FrauengesundheitJugendlicheGesundheit

Podcast: Was ist HPV? Humane Papillomaviren einfach erklärt

aponet.de  |  23.08.2021

Gebärmutterhalskrebs wird fast immer durch eine Infektion mit Humanen Papillomaviren (HPV) verursacht. Ein HPV-Test gehört daher für Frauen ab 35 zur Routine-Untersuchung beim Frauenarzt dazu. Ein positiver Test ist jedoch kein Grund zur Panik. Mehr dazu in der aktuellen Folge von "gecheckt! Der Podcast von aponet.de und Neue Apotheken Illustrierte". 

Junges Mädchen mit Pflaster auf dem Oberarm.
Die HPV-Impfung wird Mädchen und Jungen zwischen 9 und 14 Jahren empfohlen.
© Prostock-Studio/iStockphoto

Humane Papillomaviren, kurz HPV, sind winzig kleine Erreger, mit denen fast alle im Laufe des Lebens in Kontakt kommen. Die meisten Typen sind völlig harmlos, einige wenige können jedoch langfristig zu bösartigen Gewebeveränderungen führen. Krebsvorstufen und Krebs am Gebärmutterhals sind die häufigste Folge. Wie sich vorbeugen lässt und was ein positiver HPV-Test bedeutet, erklären wir in der aktuellen Folge von "gecheckt!". 

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Frau schnäuzt sich die Nase in herbstlicher Natur.
Top Aktuell
Naturheilkunde

Podcast: Heilpflanzen gegen Erkältung Teil 2

Es gibt Heilpflanzen, die richtig angewendet Erkältungsbeschwerden spürbar dämpfen. Welche das sind,…

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden