GenussGesundheit

Weniger Salz essen ist eine Gewöhnungssache

ZOU  |  30.05.2022

In einer Studie wurde die Salzaufnahme schrittweise gesenkt. Nach einer Weile hatten sich die Patienten mit Bluthochdruck daran gewöhnt und mochten die salzarme Ernährung deutlich lieber als zu Beginn der Untersuchung. Wissenschaftler folgern daraus, dass es möglich ist, die Geschmackswahrnehmung nach und nach so zu verändern, dass auch Essen mit wenig Salz als lecker empfunden wird.

Frau, salzt ihr Ei in der Pfanne.
Vielen Menschen fällt es schwer, sparsam mit Salz umzugehen. Nach einigen Wochen gewöhnen sich die Geschmacksknospen auf der Zunge jedoch daran.
© iStock.com/dusanpetkovic

Forscher hatten Personen mit Bluthochdruck in zwei Gruppen aufgeteilt, von denen eine darin unterstützt wurde, Kochsalz in der Nahrung zu reduzieren. Nach 16 Wochen war die tägliche Natriumaufnahme um 1,2 Gramm gesunken, was einer Reduzierung von 30 Prozent gegenüber dem Ausgangswert entsprach. Der Genuss bei salzarmer Kost stieg gleichzeitig von 4,8 auf 6,5 von zehn möglichen Punkten. Auch der systolische (obere) Blutdruck hatte leicht abgenommen. Eine Vorliebe für salziges Essen blieb bei den Teilnehmenden allerdings erhalten.

Prof. Misook Chung von der Universität Kentucky in Lexington, die die Ergebnisse auf der Tagung der Europäischen Herzgesellschaft vorstellte, erzählte: „Einer der ersten Schritte bestand darin, dass die Patienten erkannten, wie viel Salz sie zu sich nahmen. Mit einem Gerät konnten sie den Salzgehalt von Mahlzeiten testen. Einige Leute fügten automatisch Salz am Tisch hinzu, bevor sie das Essen probierten. Wir baten die Teilnehmer, zu zählen, wie oft sie den Salzstreuer kippten, und sich Ziele zu setzen, die Zahl zu reduzieren. Die meisten Teilnehmer entfernten den Salzstreuer innerhalb von drei Wochen vom Tisch.“

Bluthochdruck betrifft weltweit mehr als eine Milliarde Menschen. Ein gesunder Lebensstil und wenig Salz werden empfohlen, um den Bedarf an blutdrucksenkenden Medikamenten hinauszuzögern oder ihre Wirkung zu ergänzen. In dieser Studie erhielten Personen mit Bluthochdruck 16 Wochen lang eine Schulung und individuelle Unterstützung, um persönliche Barrieren zu erkennen und wöchentliche Ziele festzulegen. Sie erhielten ein elektronisches Gerät zur Messung des Salzgehaltes, damit sie Lebensmittel mit einem hohen Salzgehalt erkennen und vermeiden lernten.

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Erfahrungsbericht einer Betroffenen mit EGPA

Welche Symptome Dimitra hatte, wie sie diese schwere Zeit vor der Diagnose erlebte und wie sie heute…

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Mann, hält sein Hörsystem in die Kamera.
Podcast: gecheckt!

Podcast: Hörgeräte richtig pflegen

Ein Hörsystem ist ein wahres Technikwunder. Was sie mittlerweile alles können und wie man sie…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden