SeniorenBaby & Familie

Lebensumfeld beeinflusst, ob man 100 Jahre alt wird

25.06.2020

Die Gene haben sicherlich einen Einfluss darauf, wie alt wir werden. Doch das Erbgut ist einer neuen Studie zufolge nur zu 20 bis 35 Prozent daran beteiligt. Auch das Umfeld am Wohnort ist ein wichtiger Faktor: Wenn es zum Spazierengehen einlädt und die Bewohner aus allen Altersgruppen stammen, stehen die Chancen für den 100. Geburtstag gut.

Forscher haben ein Geheimnis der 100-Jährigen gelüftet.
Ein barrierefreies Umfeld und ein gemischtes Alter in der Nachbarschaft sind zwei Faktoren, die zu einem langen Leben beitragen.
© iStock.com/doble-d

Ein barrierefreies Umfeld, ein höherer sozialer und wirtschaftlicher Status sowie ein gemischtes Alter in der Nachbarschaft sind laut einer neuen Studie wichtige Faktoren, die die Wahrscheinlichkeit für ein langes Leben steigern. Frauen waren ebenfalls im Vorteil und wurden mit größerer Wahrscheinlichkeit 100 Jahre alt als Männer. Die Ergebnisse sind im Fachblatt „International Journal of Environmental Research and Public Health“ veröffentlicht.

Studienautor Rajan Bhardwaj, Medizinstudent an der Washington State University, sagte: „Die Ergebnisse zeigen, dass altersgemischte Gemeinschaften für alle Beteiligten von großem Nutzen sind. Sie unterstützen den Vorstoß, Straßen in wachsenden städtischen Zentren begehbarer zu machen, was älteren Erwachsenen den Zugang zu mehr Bewegung, medizinischer Versorgung und Lebensmittelgeschäften erleichtert.“ In Stadtteilen mit größerer Altersvielfalt sind ältere Erwachsene möglicherweise weniger isoliert und bekommen mehr Unterstützung, was ein gesundes Altern unterstützt.

Lebensstil kann die Gene austricksen

Aus früheren Forschungsarbeiten weiß man, dass das Verhalten eine genetische Anfälligkeit für verschiedene Krankheiten wettmachen kann. Mit anderen Worten: Wer in einer Umgebung lebt, die ein gesundes Altern fördert, kann das genetisch vorprogrammierte Alter durch den Lebensstil überschreiten.

Das Team hatte Daten von fast 145.000 Personen in Washington analysiert, die im Alter von 75 Jahren oder mehr gestorben waren. Sie setzten verschiedene Umweltfaktoren der Wohnumgebung mit dem erreichten Alter in Verbindung und konnten auf diese Weise sogar einzelne Regionen und Stadtteile ausfindig machen, in denen eine besonders hohe Chance besteht, 100 Jahre alt zu werden.

ZOU

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden