GesellschaftGesundheit

Affenpocken: RKI warnt Ärzte in Deutschland

ZOU  |  18.05.2022

Anfang Mai hat sich in England eine Person mit Affenpocken angesteckt – offenbar nach einer Reise nach Nigeria. Seitdem gibt es sechs weitere Fälle, die sich auf bislang unbekanntem Wege angesteckt haben. Jetzt ist man auf der Suche nach den Infektionsquellen.

Mann, fasst sich an den Kopf und schaut auf sein Fieberthermometer.
Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen sowie ein zunächst roter fleckiger Hautausschlag sind Symptome einer Infektion mit Affenpocken.
© Dragonvanish/iStockphoto

Nachdem Anfang Mai in England ein Fall von Affenpocken aufgetreten war, wurden diese nun auch bei sechs weiteren Personen diagnostiziert, die weder verreist waren noch Kontakt zu dem ersten Fall hatten. Vier der Personen sind Männer mit sexuellem Kontakt zu Männern, die sich vermutlich in London angesteckt haben. Zwei weitere sind Mitglieder einer Familie. Außer bei den Familienmitgliedern und zwei Männern gab es keine Verbindungen der Fälle untereinander, weshalb man jetzt nach den Übertragungswegen sucht.

Das Robert Koch-Institut (RKI) rät nun auch Ärzten in Deutschland dazu, Affenpocken im Hinterkopf zu haben und diese bei unklaren pockenähnlichen Hautveränderungen in Betracht zu ziehen – selbst wenn die Betroffenen nicht Nigeria oder anderen Ländern waren, in denen Affenpocken vorkommen.

Affenpocken verlaufen milder als die richtigen Pocken, können bei immungeschwächten und sehr jungen Personen aber auch schwer und tödlich verlaufen. Typische Symptome sind Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen, die mit einem Hautausschlag einhergehen, der sich von roten Flecken zu verkrusteten Pusteln entwickeln. Anders als der Name erwarten lässt, erfolgt die Übertragung nicht durch Affen, sondern über Nagetiere. Bei Kontakt mit Krusten oder Körperflüssigkeiten, beispielsweise beim Geschlechtsverkehr, kann es auch zu Ansteckungen von Mensch zu Mensch kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Rötungen und sichtbare Äderchen im Gesicht?

Wir zeigen dir, was du gegen erste Anzeichen von Couperose tun kannst, um Rötungen in Gesicht und…

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Podcast: gecheckt!
Gesundheit

Podcast: Was ein Blutbild dem Arzt zeigen kann

Bei kleinen und großen Blutbild werden Blutzellen untersucht. Der Arzt bekommt so Hinweise zum…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Themen-Special Sensible Haut

Alles rund um sensible Haut, Rosacea und Couperose lesen Sie hier.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden