Baby & FamilieGesundheit

Blinddarmentzündung lässt sich oft auch mit Antibiotika behandeln

Dr. Karen Zoufal  |  27.10.2021

Antibiotika werden immer mehr zur ersten Wahl bei der Behandlung von Blinddarmentzündungen und reichen bei vielen Patienten schon aus. Das zeigen die Ergebnisse einer im „New England Journal of Medicine“ veröffentlichten Studie, in der die Erfolge einer Behandlung mit Antibiotika mit denen einer Operation verglichen wurden.

Mädchen mit Wasserglas und Tabletten.
Blinddarmentzündungen treten in jedem Alter auf, aber besonders häufig bei Kindern zwischen 10 und 15 Jahren.
© AndreyPopov/iStockphoto

Durch die Einnahme von Antibiotika wurde eine Blinddarmoperation bei fast sieben von zehn Patienten in den ersten drei Monaten vermieden. Nach vier Jahren waren knapp die Hälfte der Betroffenen operiert worden. Etwa 25 Prozent der Patienten hatten eine verkalkte Ablagerung im Blinddarm. Bei ihnen kam es in den ersten 30 Tagen häufiger zu Komplikationen und anschließend doch zu einer Operation. Nach 90 Tagen war die Wahrscheinlichkeit einer Operation in beiden Gruppen dagegen gleich groß.

„Angesichts dieser Ergebnisse und neuer Behandlungsrichtlinien ist es wichtig, dass Chirurgen und Patienten die Vor- und Nachteile von Operationen und Antibiotika besprechen, um sich für die zu diesem Zeitpunkt am besten geeignete Behandlung zu entscheiden“, sagte Prof. Dr. Giana Davidson von der Universität Washington und Direktorin des klinischen Koordinationszentrums der Studie.

Diese ist die bisher größte randomisierte klinische Studie zur Behandlung von Blindarmentzündungen: In 25 Krankenhäusern stimmten 1.552 Patienten mit Blinddarmentzündung der Teilnahme zu und wurden nach dem Zufallsprinzip entweder mit Antibiotika oder einer Blinddarmoperation behandelt. Die Patienten wurden über die Behandlung hinaus vier Jahre lang beobachtet.

Quelle: DOI 10.1056/NEJMc2116018

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Junge Frau, liegt zusammengekrümmt auf der Couch.
Frauengesundheit

Podcast: Das hilft bei Regelschmerzen

An den ersten Tagen der Periode leiden viele Frauen unter schmerzhaften Krämpfen im Unterleib. Mit…

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden