GesellschaftGesundheit

Cannabis birgt Gefahr für Haustiere

RF  |  20.05.2024

Mittlerweile dürfen Erwachsene in Deutschland legal Cannabis konsumieren. Der psychoaktive Inhaltsstoff THC kann jedoch Haustieren wie Hunden oder Katzen schaden, sagt Annika Lewald, Fachreferentin für tierische Mitbewohner bei der Tierrechtsorganisation PETA.

Katze, sitzt in der Küche auf einer Arbeitsplatte.
Tierbesitzer, die zu Hause Cannabis konsumieren, müssen besondere Vorsicht walten lassen.
© jakubzak/iStockphoto

Tetrahydrocannabinol (THC), der psychoaktive Bestandteil von Cannabis, kann für Haustiere lebensgefährlich sein. Daher stellen Tierhalter am besten sicher, dass ihre Tiere niemals THC einatmen oder verschlucken, erklärt Lewald. Rauchen in geschlossenen Räumen, in denen sich Tiere aufhalten, sei tabu, und der Konsum im Freien erfolgt sicherheitshalber außer Reichweite von Haustieren. „Nicht zuletzt müssen Cannabisprodukte jeglicher Art immer gut verschlossen und so aufbewahrt werden, dass Vierbeiner sie nicht erreichen können.“

Sofort zum Tierarzt!

Eine THC-Aufnahme kann sich bei Haustieren in Bewegungsstörungen, großen Pupillen, vermehrtem Speicheln, Erbrechen, Krampfanfällen und anderen neurologischen Symptomen äußern. Lewald: „Auch Verhaltensänderungen wie erhöhte Angst und Aggressivität sind möglich.“ Sollten Katze oder Hund THC-haltige Substanzen aufgenommen haben, rät die Expertin, umgehend tierärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen, da es sich um einen potenziellen Notfall handele.

Ein anderer Cannabis-Inhaltsstoff, das Cannabidiol (CBD), findet sich in einigen tiermedizinischen Präparaten als Schmerz- und Entspannungsmittel. Es sei laut Lewald in der Regel gut verträglich. „CBD sollte nichtsdestotrotz niemals eigenverantwortlich verabreicht oder dosiert werden.“ Die Anwendung solle immer unter Anleitung eines Tierarztes und mithilfe geeigneter Medikamente erfolgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Du bist nicht allein mit deinem Hautproblem

Erfahre hier, wie du deine Symptome lindern kannst und dich wieder gut mit deiner Haut verstehst.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Thermometer in der Sonne
Podcast: gecheckt!
Apotheke

Podcast: Was tun bei Hitzschlag und Sonnenstich?

Sonnenlicht und Sommerhitze kann dem Körper auch zu viel werden – im schlimmsten Fall…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden