SeniorenGesundheit

Corona-Impfung: Kein erhöhtes Risiko für Herzinfarkte

ZOU  |  06.12.2021

Derzeit kursiert ein falsches Gerücht zur Impfung gegen Covid-19: Sie erhöht angeblich das Risiko für einen Herzinfarkt. Eine große Studie aus Frankreich bestätigt: Bei Geimpften treten Herzinfarkte, Schlaganfälle oder Lungenembolien nicht häufiger auf als bei Ungeimpften.

Ältere Frau mit Maske und Pflaster am Arm, zeigt einen Daumen hoch in die Kamera.
Die Corona-Impfung erhöht nicht die Gefahr für Herzinfarkte und andere Herz-Kreislauf-Erkrankungen.
© Jelena Stanojkovic/iStockphoto

Die Forscher haben Daten aller Menschen über 75 Jahren, die zwischen Dezember 2020 und April 2021 mit einem Herzinfarkt, Schlaganfall oder einer Lungenembolie in ein französisches Krankenhaus eingewiesen worden waren, ausgewertet. Von den mehr als 40.000 Personen, die wegen solch einer Erkrankung behandelt wurden, war etwa die Hälfte zumindest einmal mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer geimpft. Es gab keinerlei Anhaltspunkte dafür, dass es innerhalb von zwei Wochen nach einer Impfung gegen Covid-19 vermehrt zu solchen Herz-Kreislauf-Erkrankungen gekommen ist.

Damit bestätigt die Studie, die in der Fachzeitschrift „JAMA“ erschienen ist, die Ergebnisse der Zulassungsstudien und weiterer Untersuchungen aus den USA und Israel. Anlass zu den kursierenden Gerüchten, dass es nach der Impfung häufiger zu Entzündungsreaktionen im Herzmuskel komme, die das Risiko für Herzinfarkte und Thrombosen steigern, hatte ein Kurzbeitrag in der Zeitschrift „Circulation“ gegeben. Er wurde kurz nach der Veröffentlichung vom Herausgeber als fragwürdig gekennzeichnet, weil er potenzielle Fehler enthält: Es fehlen wesentliche Messergebnisse, die die Behauptungen unterstützen würden, sowie Angaben zur statistischen Aussagekraft. Zudem handelt es sich wahrscheinlich um Einzelfälle, die dort beschrieben wurden. Eine Erklärung des Autors zu den Kritikpunkten steht noch aus.

Quellen: DOI 10.1001/jama.2021.21699; DOI 10.1161/circ.144.suppl_1.10712; DOI 10.1161/CIR.0000000000001051 

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Diabetes mellitus und Belastung der Haut

Trockene Haut, Juckreiz? Passende Hautpflege bei typischen Begleiterscheinungen.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Trockene Augen treten vor allem im Winter auf.
Podcast: gecheckt!
Apotheke

Podcast: Die besten Tipps gegen trockene Augen

Vor allem im Winter fördert Heizungsluft trockene Augen. Brennen, Jucken oder ein Fremdkörpergefühl…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Themen-Special Diabetes

Alles rund um die Stoffwechselerkrankung Diabetes lesen Sie hier.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden