Pflanzliche MedizinBeratungMedizinGesundheit

Husten mit Pflanzenkraft lindern

NK  |  18.10.2021

Herbstzeit, das ist gleichzeitig für viele auch Erkältungszeit. Denn mit dem nasskalten Wetter und den sinkenden Temperaturen steigt die Gefahr, sich mit Viren anzustecken. Husten ist ein häufiges Symptom, das sehr lästig sein kann und häufig auch die Nachtruhe beeinträchtigt. Lesen Sie hier, wie man Husten frühzeitig mit pflanzlichen Präparaten behandelt.

Frau, liegt nachts im Bett und hustet.
Bei quälendem Hustenreiz in der Nacht helfen pflanzliche Hustenstiller mit Eufeublättern, Eibisch, Isländisch Moos oder Spitzwegerich.
© RyanKing999/iStockphoto

Bei Hustenpräparaten wird zwischen Mitteln zum Schleimlösen und jenen zum Stillen des Hustens unterschieden. „Als Faustregel gilt: Schleimlösende Wirkstoffe werden tagsüber eingesetzt, damit das Sekret abgehustet werden kann. Schleimlöser sind Kräuter wie Thymian, Fenchel, Eukalyptus, Myrte, Pfefferminze und Anis“, erklärt Apothekerin Ursula Funke, Präsidentin der Landesapothekerkammer Hessen.

Bei Husten richtig trinken

Für Hustenpatienten ist es besonders wichtig, das Sekret abzuhusten. Damit sich der Schleim verflüssigt und damit besser löst, muss die Trinkmenge stimmen. Schleimlösende Hustentees mit den genannten Heilkräutern oder warme Getränke eignen sich besonders gut. Sie befeuchten die Schleimhäute und stärken ihre Schutzfunktion.

Hustenstiller für die Nacht

Liegen Erkältungspatienten wiederum abends erschöpft im Bett und werden von einem quälenden Hustenreiz wachgehalten, kommen Hustenstiller zum Einsatz, die den Hustenreiz lindern. Das ist vor allem zu Beginn einer Erkältung oder gegen Ende, wenn die Atemwege noch gereizt sind, der Fall. Hier helfen Präparate mit Efeublättern, Eibisch, Isländisch Moos oder Spitzwegerich in Tropfenform oder als Saft empfehlenswert. „Auch Zwiebelsaft wirkt hustenstillend und antibakteriell, ist jedoch nicht jedermanns Geschmack“, weiß Apothekerin Funke. In der Apotheke vor Ort können sich Patienten beraten lassen, was zu ihnen passt und was ihnen guttut. Je nach Krankheitsgeschichte und individuellen Vorlieben eignen sich übrigens auch Kombinationen von Pflanzen und Kräutern.

Geduld ist gefragt

Ein heftiger Husten verschwindet leider nicht über Nacht. Die Bronchien reagieren noch bis zu acht Wochen überempfindlich, sodass sogar kalte Luft, leichte körperliche Anstrengungen und Autoabgase einen Hustenreiz auslösen können. Auch die Grenzen der Selbstmedikation sollten dabei beachtet werden: Hält der Husten länger als drei Wochen an, ist ein Arztbesuch ratsam.

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Junge Frau, liegt zusammengekrümmt auf der Couch.
Frauengesundheit

Podcast: Das hilft bei Regelschmerzen

An den ersten Tagen der Periode leiden viele Frauen unter schmerzhaften Krämpfen im Unterleib. Mit…

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden