Abnehmen

Intervallfasten hilft beim Abnehmen – aber nur bei weniger Kalorien

ZOU  |  29.01.2024

Intervallfasten, bei dem zeitweise aufs Essen verzichtet wird, ist eine beliebte Methode zum Abnehmen. Das allein reicht aber nicht aus – es müssen insgesamt auch weniger Kalorien sein, um Körperfett zu verlieren.

Teller, zu einem Viertel gefüllt mit Essen.
Um mit Intervallfasten abzunehmen, müssen insgesamt weniger Kalorien gegessen werden als der Körper verbraucht.
© TanyaLovus/iStockphoto

„Intervallfasten hat zwar viele gesundheitliche Vorteile, aber das Fasten an sich führt nicht zu einer nennenswerten Gewichtsabnahme. Das bedeutet, dass intermittierendes Fasten keine Freikarte für eine unbegrenzte Nahrungszufuhr ist“, erklärte Philip Ruppert von der Süddänischen Universität. Zusammen mit Kollegen von der Universität Wageningen hat er das vorhandene Wissen zum Intervallfasten ausgewertet. Die wichtigste Erkenntnis: Um Gewicht zu verlieren, muss intermittierendes Fasten mit einer Kontrolle der Kalorienzufuhr kombiniert werden; eine Senkung der Gesamtkalorien macht den Unterschied, nicht die langen Pausen zwischen den Mahlzeiten.

Die Wissenschaftler gehen in ihrem Artikel in dem Fachmagazin auch auf die Auswirkungen des intermittierenden Fastens im Einzelnen ein. Es führt zum Abbau von Fettsäuren im Fettgewebe zur Energiegewinnung, wodurch die Leber Ketone produziert. Diese könnten zu der Euphorie beitragen, die manche Menschen nach einigen Fastentagen verspüren. Dann ersetzen Hochgefühle den Hunger – wahrscheinlich als Reaktion auf den veränderten Stoffwechsel, der Körper und Gehirn beeinflusst. Möglicherweise versorgen Ketone das Gehirn effizienter mit Energie, sodass es „in einem glücklicheren Zustand arbeite“.

Intervallfasten oder intermittierende Fasten kann auf verschiedene Weise erfolgen: Manche Menschen essen zu bestimmten Stunden am Tag nichts, andere an bestimmten Tagen in der Woche. Zahlreiche gesundheitliche Vorteile des Intervallfastens sind wissenschaftlich bewiesen, darunter ein niedrigerer Blutdruck.

Quelle: DOI 10.1016/j.tem.2023.10.002

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Podcast: gecheckt!
Medizin

Podcast: Mundgeruch vermeiden

Wenn es nach den Spaghetti mit Knoblauch nicht gut riecht, beschwert sich höchstens die Umgebung.…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden