ErnährungAbnehmen

Veränderte Darmflora macht moderne Diäten effizient

ZOU  |  04.06.2024

Intervallfasten und eine getaktete Proteinzufuhr sind Methoden zum Abnehmen, die in der Vergangenheit immer beliebter geworden sind und für viele Menschen gut funktionieren. Vermutlich liegt das auch daran, dass sie zu einem vielfältigeren Darmmikrobiom beitragen.

Marktstand mit Gemüse und Obst.
Bei mediterraner Ernährung spielen frisches Obst und Gemüse sowie Fisch und Olivenöl eine wichtige Rolle.
© kasto80/iStockphoto

Verschiedene Studien deuten Zusammenhänge zwischen den Darmbakterien und einer Neigung zur Gewichtszunahme an. So auch neue Erkenntnisse aus einer Untersuchung mit 41 übergewichtigen oder fettleibigen Freiwilligen, die entweder kalorienreduziert mediterran aßen oder zwei Monate lang eine kombinierte Diät aus Intervallfasten mit Protein-Taktung einhielten. Bei einer Protein-Taktung werden bestimmte Mengen an Eiweißen über den Tag verteilt aufgenommen, um die Sättigung zu fördern, Heißhungerattacken zu vermeiden und diätbedingtem Muskelabbau entgegenzuwirken. Beim Interfallfasten wird an bestimmten Tagen der Woche nichts oder nur sehr wenig gegessen.

Nach den zwei Monaten war in den Stuhlproben bei kombinierter Diät eine größere Vielfalt an Mikroben vorhanden als in der Gruppe mit kalorienreduzierter Diät. Bei der Kombi-Diät wurden mehr Darmbakterien gefunden, die bei schlanken Menschen verstärkt vorkommen, ebenso Proteinfragmente, die mit einem Gewichtsverlust im Zusammenhang stehen. „Um ein stabiles Ökosystem aufrechtzuerhalten, passt das Darmmikrobiom seine Wachstumsrate und Vielfalt an die Nährstoffverfügbarkeit an“, erläutern die Forschenden in ihrem Artikel bei „Nature Communications“ die Ursache dafür.

Die größere Vielfalt hat auch andere gesundheitliche Vorteile, darunter eine bessere Verdauung und ein widerstandsfähigeres Immunsystem. Die Effekte variierten zwar von Person zu Person, doch insgesamt berichteten diejenigen mit der kombinierten Diät von weniger Magen-Darm-Problemen, und sie verloren mehr Bauchfett.

Quelle: DOI 10.1038/s41467-024-48355-5

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Du bist nicht allein mit deinem Hautproblem

Erfahre hier, wie du deine Symptome lindern kannst und dich wieder gut mit deiner Haut verstehst.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Thermometer in der Sonne
Podcast: gecheckt!
Apotheke

Podcast: Was tun bei Hitzschlag und Sonnenstich?

Sonnenlicht und Sommerhitze kann dem Körper auch zu viel werden – im schlimmsten Fall…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden