SeniorenArzneimittelGesundheit

Statine: Lebenslange Einnahme bringt erhebliche Vorteile

ZOU  |  30.08.2022

Die Behandlung mit cholesterinsenkenden Statinen schützt vor Herzerkrankungen. Ein vorzeitiger Abbruch könnte diesen lebenslangen Schutz erheblich verringern, denn ein großer Teil des Nutzens tritt erst später im Leben ein. Dies ist das Ergebnis einer Studie, die auf der Jahrestagung der europäischen Herzgesellschaft vorgestellt wurde.

Frau, nimmt eine Tablette.
Verordnet der Arzt Statine, sollten diese keinesfalls ohne Rücksprache abgesetzt werden.
© stefanamer/iStockphoto

In einem Studienmodell schätzte ein Forschungsteam die Wirkung einer lebenslangen Statintherapie ab. Der Nutzen der Statine wurde in sogenannten QALYs erfasst, wobei ein QALY einem Lebensjahr bei bester Gesundheit entspricht. Es zeigte sich, dass ein großer Teil der QALYs, die durch eine Statintherapie gewonnen wurden, erst spät im Leben anfielen. Je höher das Risiko der Teilnehmer für Herz-Kreislauf-Erkrankungen war, desto stärker und eher trat der Statin-Nutzen ein. Das Absetzen der Statine im Alter von 80 Jahren machte einen großen Teil des potenziellen Nutzens zunichte, insbesondere bei Menschen mit einem relativ niedrigen Herz-Kreislauf-Risiko.

Frauen profitieren noch stärker

Dr. Runguo Wu von der Queen Mary Universität in London sagte: „Unsere Studie legt nahe, dass Menschen, die mit der Einnahme von Statinen in ihren Fünfzigern beginnen, aber mit 80 Jahren aufhören, 73 Prozent des QALY-Vorteils verlieren, wenn sie ein relativ niedriges Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen haben, und 36 Prozent bei einem hohen Risiko. Das liegt daran, dass jene mit erhöhtem Risiko früher davon profitieren. Das kardiovaskuläre Risiko von Frauen ist im Allgemeinen geringer als das von Männern. Das bedeutet, dass für Frauen der größte Teil des lebenslangen Nutzens von Statinen später im Leben eintritt und ein vorzeitiges Absetzen der Therapie wahrscheinlich schädlicher ist als für Männer.“

Auch bei einem verzögerten Beginn der Einnahme bei Menschen unter 45 Jahren mit einem hohen Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen ging ein Teil des Nutzens verloren. Dr. Wu erklärte: „Auch hier ist der Grund, dass Menschen mit einem höheren kardiovaskulären Risiko schon früh von der Therapie profitieren und mehr zu verlieren haben, wenn sie die Statintherapie verzögern.“ Die Forscher folgern aus den Ergebnissen, dass eine cholesterinsenkende Behandlung bei einem hohen Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen für Menschen jeden Alters zügig in Betracht gezogen werden sollte. Diese sollte nur abgebrochen werden, wenn dies von einem Arzt empfohlen wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Junger Mann mit Pflaster am Oberarm
Podcast: gecheckt!
Männergesundheit

Podcast: Affenpocken - der beste Schutz

Eine Infektion mit Affenpocken kann sehr unauffällig beginnen. Woran man die Krankheit erkennt und…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Themen-Special Sensible Haut

Alles rund um sensible Haut, Rosacea und Couperose lesen Sie hier.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden