ArzneimittelGesundheit

Macht Paracetamol leichtsinnig?

ZOU  |  17.11.2022

Paracetamol wird häufig gegen Schmerzen, Fieber und Entzündungen eingenommen. Der Wirkstoff könnte aber eine unerwartete Nebenwirkung haben: Er scheint die Risikobereitschaft zu erhöhen.

Frau, schaut skeptisch auf einen Blister mit Tabletten.
Schmerzmittel mit Paracetamol könnten Forschern zufolge eine unerwartete Nebenwirkung haben.
© Valeriy_G/iStockphoto

In einer Studie sollten Freiwillige einen Luftballon virtuell aufpumpen – je stärker, umso mehr Punkte gab es. Platzte er jedoch, so ging der Gewinn verloren. Ein Teil der Personen hatte 1.000 Milligramm Paracetamol eingenommen, die maximale Einzeldosis für Erwachsene. Dies veränderte ihre Risikobereitschaft im Vergleich zu Personen der Kontrollgruppe, die nur ein Scheinmedikament bekommen hatten: Diejenigen, die Paracetamol eingenommen hatten, pumpten ihre Ballons stärker auf und ließen sie etwas häufiger platzen.

Baldwin Way, Neurowissenschaftler an der Ohio State University, sagte: „Wir glauben, dass diejenigen, die Paracetamol einnahmen, bei zunehmender Größe des Ballons weniger negative Emotionen und Angst davor hatten, dass der Ballon platzen könnte. Wenn die Angst vor dem Platzen zu groß wird, beenden die Teilnehmer das Experiment. Paracetamol kann diese Angst verringern und so zu einer größeren Risikobereitschaft führen.“

Zu ähnlichen Resultaten kam das Forschungsteam bei zwei Umfragen, in denen es Personen mit und ohne Paracetamol-Einnahme einschätzen ließ, wie groß das Risiko in verschiedenen Situationen sei, z. B. beim Wetten eines Tageseinkommens auf ein Sportereignis, Bungee-Springen oder Autofahren ohne Sicherheitsgurt. Auch hier schien Paracetamol die Risikobereitschaft zu erhöhen, allerdings war die Wirkung gering.

Way spekulierte, dass dies auch im „echten“ Leben Auswirkungen haben könnte: „Vielleicht hält eine Person mit leichten Covid-19-Symptomen es für weniger riskant, das Haus zu verlassen und sich mit Menschen zu treffen, wenn sie Paracetamol einnimmt.“ Er mahnte aber: „Wir brauchen mehr Forschung zu den Auswirkungen von Paracetamol und anderen rezeptfreien Medikamenten auf die Entscheidungen und Risiken, die wir eingehen.“

Quelle: DOI 10.1093/scan/nsaa108

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Beschwingt durch die kalten Tage mit Fresubin®

Entdecken Sie die winterlich-süßen Geschmacksrichtungen!

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Frau bei der medizinischen Fußpflege, beim Podologen.
Podcast: gecheckt!
Haut, Zähne & Schönheit

Podcast: Neuropathie bei Diabetes

Erhöhte Zuckerwerte schädigen auf Dauer die Nerven. Bei der diabetischen Neuropathie leiden…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden