Gesundheit

ME/CFS: Immer mehr Patienten leiden am Fatigue-Syndrom

NAS  |  17.02.2024

Die Zahl der Menschen, die am Chronischen Fatigue-Syndrom leiden, wird wegen Covid-19 weiter ansteigen, prognostizieren Wissenschaftler der MedUni Wien. Trotz der wachsenden Zahl an Betroffenen ist über die Ursache kaum etwas bekannt.

Ältere erschöpfte Frau.
Starke Erschöpfung, Schmerzen und eine geringe Belastbarkeit sind die Leitsymptome des Fatigue-Syndroms.
© Dejan_Dundjerski/iStockphoto

Beim Chronischen Fatigue-Syndrom, auch bekannt als ME/CFS (Myalgische Enzephalomyelitis/Chronic Fatigue Syndrome), leiden Betroffene unter anderem an einer schweren körperlichen Schwäche, Muskel- und Gelenkschmerzen und Konzentrationsproblemen. Die Krankheit schränkt den Alltag der Betroffenen sehr stark ein, 60 Prozent der Betroffenen sind nicht in der Lage, einer Vollzeitbeschäftigung nachzugehen, 25 Prozent sind ans Bett gebunden.

Trotz der Schwere der Symptome sind die genauen Ursachen der Erkrankung noch ungeklärt. Auch eine Diagnose gestaltet sich in vielen Fällen als schwierig und dauert lange. Dies könnte sich in Zukunft ändern: Wissenschaftler der MedUni Wien haben mögliche Biomarker identifiziert, die die Diagnose und Therapie verbessern könnten. Die Studie ist aktuell im Journal of Clinical Medicine erschienen. Der Studie zufolge können ME/CFS-Patienten in verschiedene Untergruppen unterteilt werden, bei denen unterschiedliche Biomarker entweder auf eine Störung im Immunsystem oder auf eine reduzierte Darm-Barriere-Funktion hindeuten. Die Besonderheiten, die sich anhand von messbaren Markern im Blut nachweisen lassen, erlauben den Wissenschaftlern zufolge Rückschlüsse auf unterschiedliche Krankheitsmechanismen sowie auch auf unterschiedliche Behandlungsoptionen für ME/CFS-Betroffene.

Im nächsten Schritt sollen die Studienergebnisse in einem größeren Rahmen überprüft werden. Die Zusammenhänge zwischen einer Infektion mit SARS-CoV-2 und ME/CFS sind ebenfalls Gegenstand intensiver Forschungen. „Damit die ME/CFS-Forschung in Zukunft rasch und länderübergreifend stattfinden kann, haben wir uns dabei von Anfang an mit Forschungsgruppen in Großbritannien, den Niederlanden und Deutschland abgestimmt“, sagte Studienleiterin Eva Untersmayr-Elsenhuber.

Quelle: DOI 10.3390/jcm13010275

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Für Knorpel + Knochen

Vitamin C trägt zur normalen Kollagenbildung für eine normale Knorpel- & Knochenfunktion bei.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Schwangere Frau sitzt auf dem Sofa.
Podcast: gecheckt!
Baby & Familie

Podcast: Medikamente in der Schwangerschaft

Werdende Mütter haben bisweilen gesundheitliche Probleme. Hören Sie in diesem Podcast, welche…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden