GesellschaftHaut, Zähne & Schönheit

Organspende: Ein Tattoo als Willenserklärung

Natascha Koch  |  13.04.2023

Die Zahl der Organspender ist in Deutschland viel zu niedrig, um den Bedarf zu decken. Der Verein Junge Helden e.V. geht nun einen neuen Weg, um auf das Thema aufmerksam zu machen: Ein Tattoo als Willenserklärung.

Wilson Gonzalez Ochsenknecht ist sogar einen Schritt weiter gegangen und trägt das Design auf seinem Arm.
Schauspieler Wilson Gonzalez Ochsenknecht trägt das Organspende-Tattoo schon auf seinem Arm.
© Laessig

10.000 Menschen warten in Deutschland auf ein Spenderorgan. Der Grund: Hierzulande muss der potenzielle Spender zu Lebzeiten seine Einwilligung dazu abgeben – das tun viele Menschen nicht, obwohl sie dazu grundsätzlich bereit wären. »In Deutschland gehen wir davon aus, dass jeden Tag mindestens drei Patienten auf der Warteliste versterben. Also sterben pro Jahr hochgerechnet über 1.000 Patienten in unserem Land, weil kein Spenderorgan zur Verfügung steht«, sagt Prof. Dr. Christoph Knosalla vom Deutschen Herzzentrum der Charité Berlin.

Die Hälfte der möglichen Organspenden wurde im Jahr 2022 nicht realisiert, weil die potenziellen Spender keinen Organspendeausweis hatten und ihre Angehörigen die Entscheidung ablehnten. Bei 42 Prozent basierte die Ablehnung der Angehörigen laut Stiftung Organtransplantation lediglich auf dem vermuteten Willen der Verstorbenen, bei 35 Prozent auf reiner Einschätzung. Bei weniger als einem Viertel der Fälle beruhte die Ablehnung auf dem bekannten schriftlichen (7 Prozent) oder mündlichen (16 Prozent) Willen der Verstorbenen.

Tattoo als Organspendeausweis

Die gemeinnützige Organisation Junge Helden e.V. geht nun einen neuen Weg, um die Konversation anzuregen: ein Organspende-Tattoo. Das Design besteht aus einem Kreis und zwei Halbkreisen. »So symbolisiert es, wie durch die Organspende aus zwei Teilen wieder ein Ganzes wird«, erklärt Nicolas Höfer, Vorstand und Mitgründer des Junge Helden e.V., die Idee. Über 150 Menschen haben sich das Design bereits stechen lassen und zeigen so, dass sie im Falle des Falles ihre Organe spenden möchten. »Wie oft fällt die Frage: ‚Was bedeutet dein Tattoo?‘ Und wie schön ist es, wenn es dann eine so tiefgehende Bedeutung und eine so wichtige Botschaft enthält?«, sagt Höfer.

Deutschlandweit haben sich Tattoo-Studios der Aktion angeschlossen und bieten an, das Tattoo kostenfrei zu stechen. Mehr zur Idee und eine Liste der Tattoo Studios gib es auf der Webseite www.junge-helden.org

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Versteh dich gut mit deiner Haut!

Ob Akne, Rosacea oder Neurodermitis - erfahre hier, wie du dich gut mit deiner Haut verstehst.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Podcast: gecheckt!
Gesundheit

Podcast: Was tun bei Migräne-Attacken?

In der aktuellen Folge erklären wir, wie eine Migräneattacke abläuft, welche Faktoren sie fördern,…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden