Gesundheit

Reiten trotz Pferdehaar-Allergie? Curly Horses sind nicht geeignet

NAS  |  13.03.2024

Curly Horses galten wegen ihres lockigen Fells bisher als hypoallergen – also auch geeignet für Menschen mit einer Allergie gegen Pferdehaare. Eine aktuelle Studie widerlegt nun diese Annahme.

Wie stark allergen ein Tier ist, muss Experten zufolge im Einzelfall getestet werden. Bestimmte Rassen seien nicht per se hypoallergen.
© ablokhin/iStockphoto

Eine aktuelle Studie unter Mitwirkung des Instituts für Prävention und Arbeitsmedizin der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IPA) kommt zu einem eindeutigen Ergebnis: Curly Horses haben keine niedrigere Allergenkonzentration als andere Pferderassen. Proben von untersuchten Curly-Hengsten zeigten sogar eine deutlich erhöhte Konzentration. Curly Horses können daher nicht mehr als weniger allergen gelten. Für die Studie wurde die Allergieentwicklung bei Berufseinsteigern analysiert, die mit Tieren umgehen müssen.

Rasse und Geschlecht beeinflussen Allergene

Bedeutet das nun, das man mit einer Pferdehaarallergie auf jeglichen Kontakt mit den Tieren verzichten muss? Das kommt darauf an, schreiben die Studienautoren: Grundsätzlich hätten sowohl Rasse als auch Geschlecht der Pferde einen Einfluss auf die Allergen- und Antigengehalte ihrer Schuppen und Haare. So seien zum Beispiel Hengste gegenüber Stuten deutlich allergener. Zwischen Stuten und Wallachen, also kastrierten Hengsten, zeigt sich dagegen kein Unterschied. „Insgesamt variieren die individuellen Allergenkonzentrationen von Pferd zu Pferd. An Pferdehaarallergie leidende Menschen müssen im Einzelfall schauen, ob der Kontakt zum Pferd für sie tolerabel ist“, schreibt die DGUV in einer Pressemeldung.

Quelle: DOI: 10.1002/clt2.12329

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Für Knorpel + Knochen

Vitamin C trägt zur normalen Kollagenbildung für eine normale Knorpel- & Knochenfunktion bei.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Frauen leiden häufiger unter Venenproblemen als Männer.
Podcast: gecheckt!

Podcast: Frauen und Venenleiden

Schwere, schmerzende und geschwollene Beine, davon sind Frauen häufiger betroffen als Männer. In…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden