BerufPsyche

Stress ist ansteckend

ZOU  |  22.03.2024

Ob sich ein Tier einem Fressfeind gegenübersieht oder ob Druck bei der Arbeit das gesamte Team nervös macht: In Gruppen verbreiten gestresste Mitglieder Unruhe und übertragen ihre Stimmung auch auf andere.

Gestresster Geschäftsmann.
Stress in einer Gruppe überträgt sich auf andere.
© AndreyPopov/iStockphoto

Indem sich Stress innerhalb einer Gruppe überträgt, kann diese koordiniert darauf reagieren und eine „Bedrohung“ besser bewältigen. Das ist in Tierversuchen nachweisbar: Gestresste Mäuse verhalten sich anders, sie sind ängstlicher und weniger aktiv, und das lässt den Stresspegel auch bei unbeteiligten Mäusen steigen.

In Vogelschwärmen lässt sich ebenfalls beobachten, dass Stress ansteckend ist. Dr. Hanja Brandl von der Universität Konstanz erklärte: „Die Aktivität von Vögeln, die in Kolonien mit gestressten Mitgliedern lebten, veränderte sich stark. Sie bewegten sich viel weniger, und ihre Fortpflanzungsrate sank proportional zum Grad des Stresses in ihrem sozialen Umfeld. Dies zeigt, dass Stressoren nicht nur auf die direkt dem Stress ausgesetzten Individuen wirken können, sondern auch auf Gruppenmitglieder, die den Stressor nie am eigenen Leib erfahren haben.“

Bei Reittherapien ist dies zwischen Tier und Mensch zu beobachten. Man nimmt an, dass sich solch eine Therapie positiv auf die Psyche auswirkt, indem sich Pferd und Reiter synchronisieren. Dies ist bei der Variabilität der Herzfrequenz ersten Ergebnissen zufolge sogar messbar: Sie gleicht sich von Behandlung zu Behandlung weiter an.

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Schwangere Frau sitzt auf dem Sofa.
Podcast: gecheckt!
Baby & Familie

Podcast: Medikamente in der Schwangerschaft

Werdende Mütter haben bisweilen gesundheitliche Probleme. Hören Sie in diesem Podcast, welche…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden