Arzneimittel

Schmerzmittel bei Rückenschmerzen: Wirksamkeit ist unsicher

ZOU  |  23.03.2023

Trotz fast 60 Jahren Forschung fehlt es an hochwertigen Beweisen für die Wirksamkeit und Sicherheit häufig verwendeter Schmerzmittel bei akuten Rückenschmerzen. Das berichten Forschende im Fachmagazin „The BMJ“.

Mann, nimmt ein Schmerzmittel.
Die Wirkung von rezeptfreien Schmerzmitteln bei akuten Rückenschmerzen ist wissenschaftlich bislang noch nicht gut belegt.
© seb_ra/iStockphoto

Auf einer Skala von 0 (keine Schmerzen) bis 100 (starke Schmerzen) lag die durchschnittliche Intensität der Rückenschmerzen bei den Teilnehmern einer Studie zu Beginn bei 65. Nach der Behandlung sank diese je nach Wirkstoff in unterschiedlichem Maße:

  • Im Vergleich zu einem Scheinmedikament erreichten das Muskelrelaxans Tolperison, das entzündungshemmende Medikament Aceclofenac in Kombination mit dem Muskelrelaxans Tizanidin und das krampflösende Medikament Pregabalin eine um etwa 25 Punkte verringerte Schmerzintensität.
  • Um 20 Punkte verringerten sich die Schmerzen durch vier Medikamente, darunter das Muskelrelaxans Thiocolchicosid und das entzündungshemmende Medikament Ketoprofen.
  • Um 10-20 Punkte nahmen die Schmerzen bei sieben Arzneimitteln ab, unter ihnen Aceclofenac, Etoricoxib und Ketorolac.
  • Drei Medikamente bewirkten nur kleine Effekte von 5-10 Punkte, unter ihnen Ibuprofen und Paracetamol.

Allgemein war der Grad der Evidenz gering oder sehr gering, was bedeutet, dass die zugrunde liegenden Studien methodische Mängel aufwiesen, so dass ihre Ergebnisse nur bedingt aussagekräftig waren. Dem fragwürdigen Nutzen standen Nebenwirkungen wie Übelkeit, Erbrechen, Schläfrigkeit, Schwindel und Kopfschmerzen gegenüber.

Die Forschenden stellen fest, dass hochwertigere Studien erforderlich sind, um die verschiedenen Schmerzmittel miteinander zu vergleichen. Sie schreiben: „Unsere Überprüfung von Analgetika für akute unspezifische Rückenschmerzen ergab erhebliche Unsicherheiten in Bezug auf ihre Wirkung gegen Schmerzen und ihre Sicherheit. Klinikern und Patienten wird geraten, bei der Verwendung von Analgetika bei akuten unspezifischen Rückenschmerzen vorsichtig vorzugehen.“

In die Analyse sind Ergebnisse aus 98 randomisierten kontrollierten Studien mit insgesamt 15.134 Teilnehmenden eingeflossen. Die einzelnen Studien untersuchten die Wirkung von nichtsteroidalen entzündungshemmenden Medikamenten, Paracetamol, Opioiden, Antikonvulsiva, Muskelrelaxantien und Kortikosteroiden.

Quelle: DOI 10.1136/bmj-2022-072962

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Medikamente und Apothekentasche
Podcast: gecheckt!
Baby & Familie

Podcast: Reiseapotheke muss mit

Je nach Reiseziel, Urlaubsart und individuellen Bedürfnissen unterschiedlich: Welche Präparate in…

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden