FrauengesundheitSeniorenArzneimittelGesundheit

Schützt eine Hormonersatztherapie vor dem Altern?

ZOU  |  28.02.2022

Ein Forschungsteam der Universität Innsbruck hat in Abstrichen vom Gebärmutterhals eine zelluläre Uhr gefunden, die bei Frauen mit einer Hormonersatztherapie nach den Wechseljahren langsamer läuft.

Ältere Frau, glücklich.
Eine Hormonersatztherapie könnte bei Frauen nach der Menopause die Zellalterung verlangsamen.
© Artem Beliaikin/unsplash

Typische Symptome der Wechseljahre wie Hitzewallungen, Verstimmungen, Schlafstörungen und Knochenschwund lassen sich durch eine Hormonersatztherapie lindern. Darüber hinaus scheint sie aber auch der Zellalterung vorzubeugen, wie eine neue Studie nahelegt: In Zellen aus Abstrichen des Gebärmutterhalses, die während üblicher Krebsvorsorgeuntersuchungen beim Frauenarzt entnommen werden, haben Forscher eine Art zelluläre Uhr: Im Laufe des Lebens erhält das Erbgut typische Markierungen, die den Alterungsprozess einer Zelle widerspiegeln. Die Geschwindigkeit der Zellalterung hängt mit dem Risiko bestimmter Krankheiten zusammen, darunter Krebs. So zeigte sich, dass aus dem Alter der Gebärmutterhalszellen Rückschlüsse auf das Brustkrebsrisiko gezogen werden können.  

Auch eine Hormonersatztherapie hat einen Effekt auf diese Uhr: Bei Frauen nach der Menopause verläuft die Zellalterung bei einer Hormonersatztherapie mit Progesteron und Östrogen deutlich langsamer. „Dieser Vorteil wurde allerdings nicht bei Frauen mit Brustkrebs beobachtet. Ihre Zellen alterten in derselben Geschwindigkeit wie bei Frauen, die sich keiner Hormonersatztherapie  unterzogen“, sagte Professor Martin Widschwendter. „Es ist noch nicht ganz klar, weshalb kombinierte Hormonersatztherapie  die Zellalterung bei Frauen mit Brustkrebs nicht verlangsamt. Durch weitere Forschung könnten wir aber bald in der Lage sein, anhand von epigenetischen Uhren festzustellen, welche Frauen von einer verlangsamten Zellalterung bei einer kombinierten Hormonersatztherapie profitieren und wie wir gesundheitserhaltende Maβnahmen individuell anpassen können.

Quelle: DOI 10.1186/s13059-022-02603-3

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Frau mit Joghurt auf einem Löffel
Podcast: gecheckt!
Gesundheit

Podcast: Das Mikrobiom - gesunde Darmbakterien

Ein gesunder Darm schützt vor vielen Krankheiten. Wir erklären die Rolle der Darmflora und wie…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Themen-Special Sensible Haut

Alles rund um sensible Haut, Rosacea und Couperose lesen Sie hier.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden