ErnährungGesund lebenBeratungGesundheit

Schützt eine Nahrungsmittelallergie vor Corona-Ansteckung?

SS/PZ/RF  |  24.06.2022

Eine Nahrungsmittelallergie belastet den Alltag der Betroffenen oft stark. Im Hinblick auf eine Corona-Infektion scheint sie jedoch Vorteile mit sich zu bringen. Eine Studie aus den USA deutet auf ein deutlich reduziertes Ansteckungsrisiko.

Lebensmittel auf einem Tisch.
Milch, Meeresfrüchte, Nüsse: Viele Nahrungsmittel können Allergien verursachen.
© margouillatphotos/iStockphoto

Einige Ergebnisse der Studie bestätigen frühere Beobachtungen: So hatten Menschen mit einem hohen Body-Mass-Index (BMI) ein erhöhtes Infektionsrisiko. Asthma dagegen erhöhte das Risiko für eine Ansteckung mit SARS-CoV-2 nicht. Besonders überraschte die Forschenden, dass sich Personen mit einer Lebensmittelallergie deutlich seltener infizierten. Ihr Risiko für eine Coronavirus-Infektion war in der Studie nur halb so hoch. Das berichtet das US-amerikanische National Institute of Allergy and Infectious Diseases in einer Pressemitteilung.

"Warum ist das so?", fragten sich die Forschenden um Dr. Max A. Seibold von National Jewish Health in Denver. Sie konnten ausschließen, dass die Personen mit Nahrungsmittelallergie wegen der Allergie seltener aus dem Haus und zum Beispiel deutlich seltener in Restaurants – einem möglichen Ansteckungsort – gingen. Hier gab es laut der Pressemeldung nur einen geringen Unterschied zwischen den Gruppen.

Die Forschenden spekulieren vielmehr, dass eine Art von Entzündung, die bei Personen mit Lebensmittelallergien gängig ist, das verringerte Infektionsrisiko erklären könnte. Seibold war zuvor schon an Untersuchungen beteiligt, die zeigen, dass eine allergische Typ-2-Entzündung die Konzentration an ACE2-Rezeptoren reduziert. Dieser Rezeptor ist die Eintrittspforte für das Virus in die Wirtszelle. Weniger ACE-2-Rezeptor könnten also bei Personen mit Lebensmittelallergie dazu führen, dass es dem Virus erschwert wird, Zellen zu infizieren. Die Studie veröffentlichte das „Journal of Allergy and Clinical Immunology“.

Quelle: DOI 10.1016/j.jaci.2022.05.014

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Erfahrungsbericht einer Betroffenen mit EGPA

Welche Symptome Dimitra hatte, wie sie diese schwere Zeit vor der Diagnose erlebte und wie sie heute…

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Mann, hält sein Hörsystem in die Kamera.
Podcast: gecheckt!

Podcast: Hörgeräte richtig pflegen

Ein Hörsystem ist ein wahres Technikwunder. Was sie mittlerweile alles können und wie man sie…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden