Gesund lebenGesundheit

Warum Fasten den Blutdruck senkt

Dr. Karen Zoufal  |  04.05.2021

Bluthochdruck ist weit verbreitet und erhöht das Risiko für Herzkrankheiten und Schlaganfälle. Forscher haben jetzt Hinweise darauf gefunden, dass Veränderungen der Darmflora an der Entstehung von Bluthochdruck beteiligt sind. Fasten beugt diesen Veränderungen möglicherweise vor, was sich positiv auf den Blutdruck auswirkt.

Junge Frau, hält ein Glas Wasser in die Kamera.
Fasten könnte nicht nur positive Auswirkungen auf das Gewicht haben, sondern auch auf den Blutdruck und die allgemeine Gesundheit.
© iStock.com/AaronAmat

Das Forscherteam hatte gezeigt, dass sich die Zusammensetzung der Darmflora bei Ratten mit und ohne Bluthochdruck unterscheidet. Wurde die Darmflora von Tieren mit Bluthochdruck auf jene mit normalen Werten übertragen, so bekamen die Empfängertiere ebenfalls Bluthochdruck. „Dieses Ergebnis hat uns gezeigt, dass eine veränderte Zusammensetzung der Darmflora nicht nur eine Folge von Bluthochdruck ist, sondern tatsächlich daran beteiligt ist“, sagte Studienautor Dr. David J. Durgan vom Baylor College of Medicine in Houston, Texas.

In der neuen Studie, die in dem Fachmagazin „Circulation Research“ erschienen ist, konnten die Forscher außerdem zeigen, dass sich eine gezielte Veränderung der Darmflora auf den Blutdruck auswirkt. Sie hatten Ratten, die zu Bluthochdruck neigen, in zwei Gruppen aufgeteilt. Die eine wurde nur jeden zweiten Tag gefüttert, während die Kontrollgruppe immer Futter zur Verfügung hatte. Das führte dazu, dass die Tiere der Kontrollgruppe neun Wochen später einen Bluthochdruck hatten, die Tiere, die jeden zweiten Tag gefastet hatten, aber nicht.

Die Forscher halten es daher für möglich, dass Fasten dazu beitragen könnten, durch Veränderungen der Darmflora auf natürliche Weise gesundheitliche Vorteile zu erzielen.

Quelle: DOI 10.1161/CIRCRESAHA.120.318155

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Rötungen und sichtbare Äderchen im Gesicht?

Wir zeigen dir, was du gegen erste Anzeichen von Couperose tun kannst, um Rötungen in Gesicht und…

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Ältere Frau, hält sich eine Gurkenscheibe vor das Gesicht.
Ernährung

Podcast: Vegan – nicht nur auf dem Teller

Kleidung, Kosmetik oder Taschen: Nicht nur Lebensmittel können tierischen Ursprungs sein. Für die…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Themen-Special Sensible Haut

Alles rund um sensible Haut, Rosacea und Couperose lesen Sie hier.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden