GesellschaftGesundheitspolitikArzneimittel

Zweiter Covid-19-Impfstoff wird ausgeliefert

Apothekerin Daniela Hüttemann/PZ/RF  |  11.01.2021

Nachdem die Europäische Arzneimittelagentur sich vergangene Woche für die Zulassung von Modernas Covid-19-Impfstoff ausgesprochen hatte, gab auch die EU-Kommission grünes Licht. Die erste Lieferung trifft laut Bundesgesundheitsminister Spahn heute in Deutschland ein.

Arzt zieht mit einer Spritze eine Impfdosis aus einer Ampulle auf
Auch bei der neu zugelassenen Variante der Firma Moderna handelt es sich, genau wie bei dem bereits verwendeten Präparat von Biontech/Pfizer, um einen mRNA-Impfstoff.
© Irina Shatilova/iStockphoto

Der zweite zugelassene Covid-19-Impfstoff, „COVID-19 Vaccine Moderna“ von der Firma Moderna mit Sitz in den USA, soll heute noch in Deutschland eintreffen und morgen, am 12.1.2021, an die Bundesländer ausgeliefert werden. Das sagte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn im ZDF-Morgenmagazin. Deutschland hat insgesamt 50 Millionen Dosen bestellt. Es bestehe laut Spahn jedoch keine Wahlmöglichkeit, ob man diesen oder den Impfstoff von Biontch/Pfizer im Impfzentrum erhält. Im ersten Quartal kämen aber wegen der zunächst begrenzten Produktionskapazitäten nur knapp zwei Millionen Moderna-Dosen nach Deutschland. 

Auch dieser Impfstoff erfordert zwei Immunisierungen, aber anders als Comirnaty®, der Covid-19-Impfstoff von Biontech und Pfizer, im Abstand von vier statt drei Wochen. Während Comirnaty Personen ab 16 Jahren verabreicht werden darf, gilt Modernas Zulassung erst für Personen ab 18 Jahren. Beide Präparate zeigten in Studien eine Schutzwirkung von mehr als 90 Prozent nach der zweiten Impfung. Auch beim Nebenwirkungsprofil lassen sich bislang keine Unterschiede erkennen.

In der Handhabung von „COVID-19 Vaccine Moderna“ zeigen sich jedoch Vorteile gegenüber Comirnaty: Im Gegensatz zu Letzterem kann der Moderna-Impfstoff bisherigen Erkenntnissen zufolge bei -20 °C gelagert und transportiert werden. Zudem ist keine Verdünnung nötig. Die Spritzen können direkt aus der aufgetauten Ampulle, einem Mehrdosenbehältnis mit zehn Dosen, aufgezogen werden. Das vereinfacht die Handhabung und senkt das Fehlerrisiko.

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Frau schnäuzt sich die Nase in herbstlicher Natur.
Top Aktuell
Naturheilkunde

Podcast: Heilpflanzen gegen Erkältung Teil 2

Es gibt Heilpflanzen, die richtig angewendet Erkältungsbeschwerden spürbar dämpfen. Welche das sind,…

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden