Baby & FamilieErnährungGesund leben

6 Ernährungstipps: gute Energie für die Reise

ZOU  |  13.06.2024

Beim Packen für den Sommerurlaub lohnt es, nicht nur an Badeanzug und Sonnenbrille zu denken, sondern auch eine gesunde Ernährung. Denn sie liefert Energie für interessante Abenteuer. Tipps dazu von der Ernährungswissenschaftlerin Marisa Moore.

Frau lehnt sich aus dem Fenster eines blauen Zuges.
Fit für bevorstehendes Reisevergnügen? Eine gute Ernährung trägt dazu bei.
© Solovyova/iStockphoto

1. Finger weg von Chips und Süßigkeiten

Besonders auf Flugreisen fällt es oft schwer, gesund zu essen. Chips und Süßigkeiten sind keine gute Lösung: Da sie viele Kohlenhydrate und wenig Ballaststoffen und Proteine enthalten, sättigen sie nicht lange. Gesunde Snacks, die durch die Sicherheitskontrollen am Flughafen kommen, sind dagegen Vollkornkekse und -brötchen, Obst und Rohkost, Müsliriegel, Nüsse und Trockenfrüchte, gekochte Eier oder Salate. Wer schon unterwegs ist und nichts Gesundes eingepackt hat, kann Ausschau nach Obst, Studentenfutter oder Nussmischungen halten – allerdings möglichst ohne Schokolade.

2. Genug trinken

Auch ausreichendes Trinken ist wichtig, am besten Wasser. „Die meisten großen Flughäfen haben nach der Sicherheitskontrolle Wasserstationen, an denen Sie eine mitgebrachte Wasserflasche auffüllen können“, sagt Moore. Obst wie Trauben und Orangen liefert zusätzlich Flüssigkeit und bietet insbesondere für Kinder eine gute Alternative zu zuckerhaltigen Getränken.

3. Frisches in den Hotel-Kühli

Am Reiseziel angekommen, lassen sich im Minikühlschrank im Hotel frisches Obst und Gemüse lagern. Zusammen mit anderen ballaststoffreichen Lebensmitteln und viel Flüssigkeit helfen sie auch gegen Verstopfung auf Reisen.

4. Kleinere Portionen

Essen auf Märkten kann ein gesundes kulturelles Erlebnis sein: Oft finden sich dort landestypische herzhafte Gerichte. Vorspeisen zu bestellen oder Gerichte zu teilen bietet die Möglichkeit, Verschiedenes in kleineren Portionen zu probieren.

5. Alkohol mit Vorsicht genießen

Wer Alkohol trinkt, sollte besonders auf die Flüssigkeitszufuhr achten und zusätzlich viel Wasser trinken. Moore gibt außerdem zu bedenken, dass Alkohol zwar entspannt, aber den Schlaf beeinträchtigen kann.

6. Kein Ernährungsstress

Zu sehr unter Druck setzten solle man sich aber nicht, rät Moore: „Wenn Ihr Urlaubsort keine idealen Optionen bietet oder die Auswahl an einem Rastplatz begrenzt ist, machen Sie das Beste daraus und essen Sie bei der nächsten Mahlzeit einfach ein bisschen mehr Obst und Gemüse.“

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Medikamente und Apothekentasche
Podcast: gecheckt!
Baby & Familie

Podcast: Reiseapotheke muss mit

Je nach Reiseziel, Urlaubsart und individuellen Bedürfnissen unterschiedlich: Welche Präparate in…

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden