ArzneimittelGesundheit

Antibiotika können Magenblutungen durch ASS verhindern

ZOU  |  09.11.2022

Das Risiko von Magenblutungen bei einer langfristigen Einnahme von Acetylsalicylsäure (ASS) lässt sich möglicherweise durch eine kurze Antibiotikakur verringern, berichtet ein britisches Forschungsteam in dem Fachblatt „The Lancet“. Das könnte die Sicherheit von ASS für Menschen erhöhen, die den Wirkstoff zur Vorbeugung von Herzinfarkten und Schlaganfällen verwenden.

Frau, hält ein Glas Wasser und zwei Tabletten in der HAnd.
Bei einer langfristigen Einnahme von ASS könnte es sinnvoll sein, kurzzeitig Antibiotika einzunehmen, um das Risiko für eine Magenblutung zu senken.
© Farknot_Architect/iStockphoto

Viele Menschen mit einem hohen Risiko für Schlaganfälle oder Herzinfarkte nehmen den Blutverdünner ASS in niedriger Dosierung zur Vorbeugung. In seltenen Fällen kann es jedoch durch die Blutverdünnung dazu kommen, dass Magengeschwüre zu bluten beginnen. Die Geschwüre werden häufig durch Bakterien namens Helicobacter pylori verursacht. Werden diese Bakterien durch eine kurze Behandlung mit Antibiotika entfernt, so nimmt das Blutungsrisiko ab.

Dies konnte ein Forschungsteam der Universität Nottingham zeigen, indem es Personen, die ASS einnahmen und Helicobacter pylori-Bakterien aufwiesen, mit Antibiotika oder einem Placebo behandelt und bis zu sieben Jahre lang beobachtet hat. In den ersten zweieinhalb Jahren wurden diejenigen, die mit Antibiotika behandelt wurden, knapp um ein Drittel seltener mit Magenblutungen ins Krankenhaus eingeliefert als diejenigen, die ein Placebo bekommen hatten. Der Schutz trat schnell ein: Unter denjenigen, die ein Placebo bekommen hatten, kam es nach sechs Tagen zur ersten Krankenhauseinweisung, nach der Antibiotikabehandlung erstmals nach 525 Tagen.

Professor Chris Hawkey sagte: „Wir freuen uns, zeigen zu können, dass Blutungen von Magengeschwüren nach einer einwöchigen Antibiotika-Kur deutlich reduziert wurden. Die langfristigen Ergebnisse sind ermutigend im Hinblick auf eine sichere Verschreibung.“

Quelle: DOI 10.1016/S0140-6736(22)01843-8

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Erfahrungsbericht einer Betroffenen mit EGPA

Welche Symptome Dimitra hatte, wie sie diese schwere Zeit vor der Diagnose erlebte und wie sie heute…

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Mann, hält sein Hörsystem in die Kamera.
Podcast: gecheckt!

Podcast: Hörgeräte richtig pflegen

Ein Hörsystem ist ein wahres Technikwunder. Was sie mittlerweile alles können und wie man sie…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden