WohlfühlenAlternative TherapiePsyche

Bäume in der Stadt mindern Depressionen

Dr. Karen Zoufal  |  03.02.2021

Bäume helfen nicht nur, Städte kühl zu halten, Kohlendioxid aus der Luft aufzunehmen und die biologische Vielfalt zu fördern: Einer Umfrage unter fast 10.000 Einwohnern in Leipzig zufolge könnten Bäume auch Depressionen verhindern.

Foto von einem Balkon mit Blick in die Stadt und auf einen Baum.
Ein Baum direkt vor dem Fenster: Wer in einer Großstadt lebt, profitiert von diesem Anblick.
© Danny Breuker/iStockphoto

Bäume innerhalb einer Entfernung von 100 Metern vom Haus waren mit einer geringeren Wahrscheinlichkeit verbunden, Antidepressiva verschrieben zu bekommen. Dieser Effekt war besonders bei sozial und wirtschaftlich benachteiligten Gruppen zu beobachten. „Unsere Ergebnisse sprechen dafür, dass Stadtbäume dazu beitragen können, die Lücke bei den gesundheitlichen Ungleichheiten zwischen verschiedenen sozioökonomischen Gruppen zu schließen“, sagte die Umweltpsychologin Melissa Marselle vom Helmholtz-Zentrum Umweltforschung GmbH UFZ in Leipzig. „Das sind gute Nachrichten, denn Bäume in der Stadt sind relativ einfach zu verwirklichen und ihre Anzahl kann ohne großen Planungsaufwand erhöht werden.“ Die Ergebnisse der Studie sind in der Fachzeitschrift „Scientific Reports“ veröffentlicht.

Natur in der Umgebung stärkt die Psyche

Außerhalb sozioökonomisch benachteiligter Gruppen war der Effekt der Straßenbäume nur schwach ausgeprägt. Das deutet an, dass diejenigen, die Hilfe bei Depressionen am dringendsten benötigen, am meisten von einer natürlichen Umgebung profitieren. Außerdem war die Entfernung von 100 Metern entscheidend: Mehr Straßenbäume in einem entfernteren Gebiet zu haben, machte keinen Unterschied. Auch die Baumart war den Ergebnissen zufolge nicht von Bedeutung.

Marselle sagte: „Unsere Studie zeigt, dass die Natur in der Nähe des Wohnorts – die Artenvielfalt, die Sie aus dem Fenster, auf dem Weg zur Arbeit, zur Schule oder zum Einkaufen sehen – für die psychische Gesundheit wichtig ist.“ Neben der psychischen Gesundheit würden mehr Bäume in Städten auch zur Eindämmung des Klimawandels und zum Erhalt der biologischen Vielfalt beitragen.

Quelle: DOI 10.1038/s41598-020-79924-5

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
News-Kategorien
Anzeige

Pflanzenpower bei Hautrötungen

Wenn die Haut rot sieht, heißt es: Beruhigen, stärken, pflegen. Die Natur hält dafür wertvolle…

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden