GesellschaftGesundheit

Denguefieber: Für wen die neue Reiseimpfung empfohlen wird

PZ  |  05.12.2023

Im Februar dieses Jahres kam der erste Impfstoff gegen das Dengue-Fieber auf den Markt. Jetzt spricht die Ständige Impfkommission (STIKO) eine Empfehlung für die Reiseimpfung aus, jedoch nur für bestimmte Personen.

Mann mit einem Pflaster am Arm.
Seit einigen Monaten steht ein neuer Impfstoff gegen das Dengue-Virus zur Verfügung.
© Victor Golmer/iStockphoto

Wie die STIKO am 30. November mitteilte, empfiehlt sie die Impfung mit dem neuen Impfstoff Qdenga® nur Personen ab vier Jahren, die in der Vergangenheit bereits eine labordiagnostisch gesicherte Denguevirus-Infektion durchgemacht haben. Diese sollten den Impfstoff vor Reisen in Endemiegebiete mit erhöhtem Ansteckungsrisiko oder bei gezielten Tätigkeiten mit Dengueviren außerhalb von Endemiegebieten erhalten.

Liegt kein schriftlicher Nachweis einer früheren Infektion vor, seien anamnestische Angaben dazu ausreichend, so die STIKO. Die Bestimmung des Serostatus vor der Impfung empfiehlt sie nicht, da eine ausreichend zuverlässige Diagnostik nicht überall verfügbar sei.

Die STIKO spricht derzeit keine allgemeine Impfempfehlung für Personen aus, die noch nie mit dem Denguevirus infiziert waren, da momentan nicht ausgeschlossen werden kann, dass bei diesen Personen eine erste Infektion nach der Impfung mit einem schweren Krankheitsverlauf einhergeht. Die Infektion verläuft typischerweise bei der ersten Infektion symptomlos oder mild. Die Zweitinfektion kann dagegen mit einer schweren Komplikation, dem Dengue-hämorrhagischen Fieber, einhergehen.

Eine vollständige Impfserie mit Qdenga® besteht aus zwei Impfstoffdosen im Mindestabstand von drei Monaten. Die Impfung kann gleichzeitig mit den Reiseimpfungen gegen Hepatitis A oder gegen Gelbfieber verabreicht werden. Der Lebendimpfstoff darf bei Personen mit angeborener oder erworbener Immundefizienz sowie bei Schwangeren und Stillenden nicht angewendet werden. Zum jetzigen Zeitpunkt kann keine Aussage über die Notwendigkeit einer Auffrischimpfung getroffen werden, da entsprechende Studien noch nicht abgeschlossen sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Podcast: gecheckt!
Medizin

Podcast: Mundgeruch vermeiden

Wenn es nach den Spaghetti mit Knoblauch nicht gut riecht, beschwert sich höchstens die Umgebung.…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden