BeratungGesundheit

Vitamin-D-Einnahme kann Diabetesrisiko senken

ZOU  |  17.02.2023

Eine Auswertung der Ergebnisse aus drei klinischen Studien lässt erkennen, dass bei Einnahme von Vitamin D seltener aus einem Prädiabetes ein Typ-2-Diabetes entsteht. Umgerechnet könnte auf diese Weise bei 10 Millionen Erwachsenen weltweit ein Diabetes verhindert oder hinausgezögert werden.

Frau, hält ein Glas Wasser und gelbe Kapseln in der Hand.
Vitamin D sollte niemals überdosiert werden, da dies Risiken für die Gesundheit birgt.
© Santiaga/iStockphoto

Innerhalb von drei Jahren entwickelte sich ein Prädiabetes bei 22,7 Prozent derjenigen, die Vitamin D einnahmen, zu einem Diabetes. Von derjenigen, die ein Scheinmedikament erhalten hatten, bekamen 25 Prozent Diabetes. Dies entspricht einer Risikominderung um 15 Prozent durch die höhere Vitamin-D-Aufnahme, berichtet eine Forschungsgruppe in dem Fachmagazin „Annals of Internal Medicine“. Wenn man dies auf die 374 Millionen Erwachsenen weltweit mit Prädiabetes umrechnet, ließe sich durch Vitamin-D bei mehr als 10 Millionen Menschen ein Typ-2-Diabetes verhindern oder verzögern.

In einem Begleitartikel warnen Fachleute vor einer Überdosierung und raten, dass Menschen mit Prädiabetes die Einnahme von Vitamin-D mit ihrem Arzt besprechen sollten. Sehr hoch dosiert kann Vitamin-D mehr schaden als nützen: Es löst Kalzium aus den Knochen, das sich dann in Herz, Nieren, Blutgefäßen oder Leber ablagern kann.

Vitamin D ist ein fettlösliches Vitamin, das in Lebensmitteln wie fettem Fisch, Innereien, Speisepilzen und Eiern enthalten ist. Vitamin D hat viele Funktionen im Körper und spiel auch eine Rolle für die Insulinsekretion und den Glukosestoffwechsel. Den überwiegenden Teil produziert der Körper selbst, wenn UV-Strahlen des Sonnenlichts auf die Haut treffen. Durch die Eigenproduktion kann es aber nicht zu einer Überdosierung kommen.

Quelle: DOI 10.7326/M22-3018

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Medikamente und Apothekentasche
Podcast: gecheckt!
Baby & Familie

Podcast: Reiseapotheke muss mit

Je nach Reiseziel, Urlaubsart und individuellen Bedürfnissen unterschiedlich: Welche Präparate in…

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden