Gesund lebenApothekeBeratungMedizinGesundheit

Apotheken können Diabetiker beim Abnehmen unterstützen

ZOU  |  21.01.2022

Das Management eines Diabetes übernimmt normalerweise der Hausarzt. Typ-2-Diabetiker besuchen in der Regel aber häufiger eine Apotheke als ihren Hausarzt. Das brachte kanadische Wissenschaftler auf die Idee, in einer Studie zu prüfen, ob es nicht einfacher sei, wenn Apotheken die Patienten darin unterstützen, ihren Lebensstil nachhaltig zu ändern und abzunehmen.

Apothekerin berät Kunden.
Wenn sie Gewicht abnehmen, können viele Menschen mit Typ-2-Diabetes ihre zuckersenkenden Medikamente deutlich reduzieren.
© iStock.com/gorodenkoff

An der Studie nahmen knapp 200 Personen mit Typ-2-Diabetes teil, die mindestens ein Medikament zur Blutzuckersenkung verwendeten und mit einem BMI von mindestens 30 kg/m² stark übergewichtig (adipös) waren. Zwölf Wochen lang erhielten sie jede Woche einen Diätplan und eine Beratung zum Lebensstil in ihrer Apotheke, außerdem wurden ihr Bauchumfang, Körpergewicht, Blutdruck und Blutzucker gemessen. Die intensive Betreuung führte dazu, dass sich diese Werte bei den Teilnehmern im Vergleich zu einer Kontrollgruppe, die nur eine Standard-Beratung und Broschüren zum Lebensstil erhielten, deutlich besserten.

Mehr als ein Drittel der Teilnehmer (35,7 %) konnten ihre Diabetes-Medikamente vollständig absetzen. 17,3 Prozent erreichten einen optimalen Langzeit-Blutzuckerwert (HbA1c weniger als 6,5 Prozent) – das schaffte niemand aus der Kontrollgruppe. Indem die Apotheker aufgrund der Messwerte zu Medikamentenanpassungen rieten, wurden zudem Unterzuckerungen und zu niedrige Blutdruckwerte vermieden. Durch die Diät und einen veränderten Lebensstil hatten diejenigen, die intensiv betreut worden waren, im Schnitt mehr als zehn Kilogramm abgenommen, und ihr Blutdruck war deutlich gesunken. In der Kontrollgruppe sah es nicht so gut aus: Die Personen hatten im Schnitt ein halbes Kilogramm zugenommen, und auch ihr Blutdruck war leicht gestiegen.

Die Ergebnisse, die in der Fachzeitschrift „Nature communications“ veröffentlicht wurden, zeigen, dass Apotheken eine Ernährungsumstellung erfolgreich begleiten und besonders in ländlichen Gegenden ein niedrigschwelliges Angebot darstellen könnten.

Quelle: DOI 10.1038/s41467-021-25667-4

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Fresubin® - Guter Geschmack im neuen Look

Entdecken Sie die Vorteile der Fresubin-Trinknahrungen im neuen und optimierten Design.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Podcast: gecheckt!
Senioren

Podcast: Was bei Knieschmerzen hilft

Arthrose, Bänderriss oder Meniskusschaden: Knieschmerzen können ganz unterschiedliche Ursachen…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden