Gesund leben

Ernährung hat keinen Einfluss auf Gelenkerkrankungen

ZOU  |  03.06.2022

Es ist unwahrscheinlich, dass die Ernährung oder die Einnahme von Vitaminen, Mineralien und anderen Nahrungsergänzungsmitteln den Verlauf von Gelenkerkrankungen wie Arthrose und rheumatoider Arthritis verändert. Dies hat eine Sichtung der wissenschaftlichen Literatur ergeben, deren Ergebnisse in dem Fachblatt „RMD Open“ veröffentlicht wurden.

Frau, hält Gemüse in der Hand.
Gibt es bestimmte Lebensmittel, die sich positiv auf Arthrose und andere Gelenkerkrankungen auswirken? Forscher kommen zu dem Schluss, dass dem nicht so ist.
© AND-ONE/iStockphoto

Eine ausgewogene und gesunde Ernährung bringt gesundheitliche Vorteile mit sich, zum Beispiel wirkt sie sich positiv auf die Psyche und das Herz-Kreislauf-System aus. Den Verlauf von Erkrankungen des Muskel- und Skelettsystems kann sie aber wohl nicht wirklich beeinflussen. Dies folgern Wissenschaftler aus der Auswertung von 24 systematischen Übersichtsarbeiten und 150 klinischen Studien zu dieser Fragestellung.

In den meisten Studien ging es um Arthrose und rheumatoide Arthritis, bei denen der Effekt unterschiedlichster Ernährungsweisen und Nahrungsergänzungsmittel untersucht worden war: tierische Produkte, bestimmte Diäten und Lebensmittel, Obst, Gemüse oder andere pflanzliche Nahrungsmittel, Mineralien, Vitamine und weitere. Einige der Studien umfassten auch nicht seltenere Erkrankungen wie systemischen Lupus erythematodes, Psoriasis-Arthritis, systemische Sklerose, Gicht oder axiale Spondyloarthritis.

Alle untersuchten Ernährungsmaßnahmen, darunter Probiotika, Vitamin D, Fischöl/Omega-3, Chondroitin, Glucosamin, Avocado und Sojabohnen, wirkten sich auf das Fortschreiten der Gelenkerkrankungen wenn überhaupt nur so geringfügig aus, dass es nicht zu einer „klinisch bedeutsamen“ Verbesserung kam – sich im Alltag also keine Effekte zeigten. Die Güte der Aussagekraft der Studien wurde zudem als gering bis höchstens mäßig eingeschätzt. Das bedeutet zum Beispiel, dass es zu wenige Untersuchungen gab, zu kleine Patientengruppen oder dass die Studien zu widersprüchlichen Ergebnissen gekommen waren.

„Es gibt es auf der Grundlage der aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse keine einzige Ernährungsmaßnahme, die wesentliche Vorteile bringt“, schlussfolgern die Autoren. Dennoch raten sie dazu, sich gesund zu ernähren und vor allem nicht zu viel Gewicht zuzunehmen, denn Übergewicht wirkt sich bewiesenermaßen negativ auf Gelenkerkrankungen aus.

Quelle: DOI 10.1136/rmdopen-2021-002167

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Frau mit Joghurt auf einem Löffel
Podcast: gecheckt!
Gesundheit

Podcast: Das Mikrobiom - gesunde Darmbakterien

Ein gesunder Darm schützt vor vielen Krankheiten. Wir erklären die Rolle der Darmflora und wie…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Themen-Special Sensible Haut

Alles rund um sensible Haut, Rosacea und Couperose lesen Sie hier.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden