GesellschaftGesundheit

Grippe-Geimpfte bekommen seltener Covid-19

Dr. Karen Zoufal  |  29.03.2021

Bei Personen, die gegen Grippe geimpft waren, wurden deutlich weniger Coronavirus-Infektionen nachgewiesen als bei Ungeimpften. Warum das so ist, können die Wissenschaftler noch nicht vollständig erklären. Ihre Theorien dazu haben sie im „American Journal of Infection Control“ veröffentlicht.

Arzt impft Patientin.
Nach wie vor empfehlen Ärzte, sich gegen Grippe impfen zu lassen. Die Saison beginnt jedes Jahr im Herbst.
© iStock.com/SeventyFour

Von 27.201 getesteten Patienten waren 1.218 Covid-19-positiv, das entsprach 4,5 Prozent aller Studienteilnehmer. Unter denjenigen ohne Grippeschutzimpfung waren es 4,9 Prozent, bei den Geimpften dagegen nur 4 Prozent. Dieser Unterschied erscheint gering, tatsächlich war die Wahrscheinlichkeit für einen positiven Covid-19-Test bei den Personen mit einer Grippeschutzimpfung aber um etwa 24 Prozent geringer. Zudem benötigten gegen Grippe geimpfte Patienten seltener einen Krankenhausaufenthalt und eine Beatmung, wenn sie an Covid-19 erkrankten.

Dies war nicht die erste Studie, die solch eine Schutzwirkung gegen Covid-19 durch die Grippeimpfung beschreibt: Eine Reihe von Studien weltweit hat Hinweise auf diesen Zusammenhang gefunden. Warum das so ist, bleibt unklar. Die Forscher sagen, dass diese Ergebnisse wahrscheinlich nicht durch eine spezifische Wirkung des Grippeimpfstoffs selbst hervorgerufen werden. Sie halten es für möglich, dass Menschen, die sich für eine Impfung entscheiden, vorsichtiger sind und sich eher an Maßnahmen halten, die zur Bekämpfung der Ausbreitung von Covid-19 empfohlen werden. Es könnte aber auch sein, dass das Immunsystem durch die Grippeschutzimpfung „aufmerksamer“ auf andere Krankheitserreger reagiert.

Die Autoren weisen auf die Vorteile der Grippeimpfung hin: „Der größte Nutzen des Influenza-Impfstoffs liegt in der Vorbeugung der Grippe. Aber der potenzielle Zusatznutzen des Covid-19-Schutzes kann unentschlossenen Patienten den Impuls geben, sich impfen zu lassen. Selbst wenn der direkte Zusammenhang zwischen der Vorbeugung von Covid-19 durch den Influenza-Impfstoff gering ist, können durch die Impfung Ressourcen für Patienten mit Covid-19 geschaffen werden, indem weniger Patienten mit Influenza ins Krankenhaus eingeliefert werden müssen.“

Quelle: DOI 10.1016/j.ajic.2021.02.012

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Wirksame Gesichtspflege bei Rosacea

Rötungen im Gesicht können unangenehm sein. Die sebamed Forschung hat eine spezielle Pflegeserie…

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden