Baby & FamilieGesund leben

Vegetarisch essen: Fehlen Kindern wichtige Nährstoffe?

Natascha Koch  |  02.12.2020

Immer mehr Menschen in Deutschland leben vegetarisch oder vegan. Auch Kinder und Jugendliche wollen mitunter auf Fleisch und tierische Lebensmittel verzichten. Ob das Folgen für die Versorgung mit lebensnotwendigen Nährstoffen hat, haben Wissenschaftler nun untersucht.

Brotdose mit gesunden, vegetarischen Lebensmitteln und Obst.
Kinder, die sich vegetarisch ernähren, leben häufig gesünder und leben mehr Ballaststoffe zu sich.
© iStock.com/vaaseenaa

Die Ergebnisse zeigen, dass die meisten Kinder zwischen sechs und 18 Jahren gut mit Nährstoffen, Vitaminen und Mineralien versorgt sind – egal, ob sie vegetarisch, vegan oder Mischkost essen.  „Auch bei einer vegetarischen oder rein pflanzlichen Ernährung war bei den meisten Kindern die Versorgung mit Vitamin B12 ausreichend. Bei den vegetarischen Ernährungsformen war zudem die Zufuhr an Ballaststoffen sehr hoch“, berichten die Studienleiter Dr. Ute Alexy von der Universität Bonn und Dr. Markus Keller vom Institut für alternative und nachhaltige Ernährung. Die Ergebnisse der Studie sind im 14. Ernährungsreport der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) veröffentlicht.

Kritisch sind Vitamin B2, Vitamin D, Job und Calcium

Vegetarisch und vegan lebende Kinder und Jugendliche ernährten sich insgesamt sehr gesund: Sie aßen am meisten Gemüse, Obst, Hülsenfrüchte und Nüsse. Vegan lebenden Kindern aßen zudem nur selten Süßigkeiten, Chips und Fertiggerichte. Ihre Eiweißzufuhr war zwar etwas niedriger als in den anderen beiden Gruppen, lag aber noch im grünen Bereich.

Bei allen Ernährungsformen war jedoch die Versorgung mit Vitamin B2, Vitamin D, Jod und Calcium kritisch. Vegetarier und Veganer hatten zudem oft niedrigere Eisenwerte als die Mischkost-Gruppe. Die Versorgung mit Vitamin B12 war hingegen in allen Gruppen ausreichend. B12 gilt gerade bei einer veganen Ernährung als kritisch, da das Vitamin nur über tierische Lebensmittel aufgenommen werden kann und daher in Form von Nahrungsergänzungsmitteln zugeführt werden muss. Davon können übrigens auch Vegetarier profitieren: Sie waren in der vorliegenden Studie tendenziell am schlechtesten mit B12 versorgt, was vermutlich daran liegt, dass sie generell seltener Nahrungsergänzungsmittel einnehmen als Veganer.

An der Studie nahmen 401 Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 18 Jahren teil. 150 von ihnen ernährten sich vegetarisch, 114 vegan und 137 aßen Mischkost mit Fleisch.

Quelle: 14. DGE-Ernährungsbericht

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Hepatitis-Risiko im Urlaub

Im Video-Interview mit einer Betroffenen gibt Prof. Dr. med. Karl-Heinz Herbinger, Experte für…

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Junge Frau, sitzt auf einem Stuhl und macht sich Notizen.
Gesellschaft

Podcast: Gut vorbereitet zum Arzt

Die meisten von uns kennen es: Manchmal muss man lange auf einen Termin beim Arzt warten, und kaum…

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden