Frauengesundheit

Brustkrebs: Bei früher Diagnose sehr gute Überlebenschancen

ZOU/NK  |  15.06.2023

Heute können die meisten Frauen mit Brustkrebs im Frühstadium damit rechnen, den Krebs langfristig zu überleben. Das berichten Forschende im renommierten Fachmagazin „BMJ“.

Frau, tastet sich ab.
Wird Brustkrebs früh genug erkannt, stehen die Chancen für eine erfolgreiche Therapie in den meisten Fällen gut. Daher empfehlen Mediziner, dass Frauen sich einmal im Monat selbst abtasten.
© TatyanaGl/iStockphoto

Das durchschnittliche Risiko, innerhalb von fünf Jahren nach der Brustkrebsdiagnose zu sterben, ist von 14 Prozent in den 1990er Jahren auf mittlerweile 5 Prozent gesunken. Bei mehr als sechs von zehn Frauen beträgt das Fünf-Jahres-Risiko heute nur noch drei Prozent oder weniger. Nach fünf Jahren sinkt das Risiko noch deutlich weiter ab.

Je nach Merkmalen wie Hormonrezeptoren, Größe, Grad und Anzahl der befallenen Lymphknoten variiert die Sterblichkeit jedoch stark: Bei 63 Prozent der Frauen betrug sie weniger als 3 Prozent, bei 5 Prozent der Frauen jedoch mehr als 20 Prozent.

Frühe Diagnose rettet Leben

Die Forschenden schreiben, dass den meisten Frauen, die wegen Brustkrebs im Frühstadium behandelt werden, in Aussicht gestellt werden kann, dass sie trotz Krebs wahrscheinlich noch lange leben werden: „Unsere Studie ist eine gute Nachricht für die große Mehrheit der Frauen, bei denen heute Brustkrebs im Frühstadium diagnostiziert wird, weil sich ihre Prognose so stark verbessert hat. Die meisten von ihnen können damit rechnen, den Krebs langfristig zu überleben.“

Die Studie basiert auf Daten von 512.447 Frauen, die in England zwischen Januar 1993 und Dezember 2015 erstmals an Brustkrebs im Frühstadium erkrankt waren und zunächst operiert wurden. Weltweit erhalten jedes Jahr mehr als 2 Millionen Frauen die Diagnose Brustkrebs im Frühstadium.

Die Brustkrebs-Früherkennung beim Arzt richtet sich nach dem Alter: Bei Frauen zwischen 30 und 49 und ab 70 Jahren tastet der Frauenarzt einmal jährlich die Brüste und Lymphknoten in den Achselhöhlen ab. Im Alter zwischen 50 und 69 Jahren, wenn das Risiko für Brustkrebs am höchsten ist, können Frauen zusätzlich alle zwei Jahre zum Mammographie-Screening gehen. Dazu werden dazu per Brief eingeladen. Zusätzlich können Frauen ihre Brust einmal im Monat selbst auf Veränderungen abtasten. Eine Anleitung dazu gibt es hier.

Quelle: DOI 10.1136/bmj-2022-074684

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Hautprobleme sind normal! Welches hast du?

Erfahre mehr über typische Hautprobleme und finde heraus, wie du dich gut mit deiner Haut verstehst.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Thermometer in der Sonne
Podcast: gecheckt!
Apotheke

Podcast: Was tun bei Hitzschlag und Sonnenstich?

Sonnenlicht und Sommerhitze kann dem Körper auch zu viel werden – im schlimmsten Fall…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden