Das aponet.de-Archiv

Die Nachrichten aus dem gewählten Monat:

Übergewichtige Frau, trinkt Wasser.

31.03.2021

Metabolisches Syndrom: 5 Tage Fasten unterstützt Diät-Erfolg

Wem aus gesundheitlichen Gründen zu einer Diät geraten wird, der könnte in Betracht ziehen, vorher ein paar Tage zu fasten: Wissenschaftler haben herausgefunden, dass dies den Effekt einer Diät verstärkt und den Blutdruck nachhaltiger senkt als eine Ernährungsumstellung allein. Die Ergebnisse sind in der renommierten Fachzeitschrift „Nature Communications“ erschienen.

Junge Frau im Labor mit Maske beim Forschen.

31.03.2021

Corona-Mutationen: Wichtige Varianten im Überblick

Seit einigen Monaten verbreiten sich verschiedene Varianten des neuartigen Coronavirus, unter anderem die Mutation B.1.1.7 aus Großbritannien. Was zu den Mutanten bislang bekannt ist und was sie für den Impfschutz bedeuten, zeigt diese Übersicht.

Frau desinfiziert sich die Hände.

31.03.2021

Strapazierte Hände besser desinfizieren als waschen

Regelmäßiges Händewaschen mit Wasser und Seife gehört während der Corona-Pandemie zu den wichtigsten Hygienemaßnahmen. Das kann aber die Haut strapazieren und zu Ekzemen führen. Experten der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft e.V. (DDG) weisen deshalb darauf hin, dass es häufig ausreicht, sich die Hände zu desinfizieren und anschließend einzucremen, anstatt sie mit Seife zu waschen.

Babybauch

31.03.2021

Corona-Impfung schützt Schwangere und Babys

In den Tests zur Zulassung der Corona-Impfstoffe waren Schwangere aus Vorsichtsgründen zunächst ausgeschlossen worden. Mittlerweile gibt es aber auch Daten, die zeigen, dass die neuen mRNA-Impfstoffe bei schwangeren und stillenden Frauen die gewünschte Wirkung zeigen und sicher sind. Zudem werden schützende Antikörper während der Schwangerschaft und durch Stillen an die Babys weitergegeben.

Junge Frau, liegt im Bett, lächelt.

30.03.2021

Home Office: Mehr Schlaf, hohe Produktivität

Menschen, die während der Corona-Pandemie von zu Hause arbeiten, schlafen länger. Das muss aber keinem Chef Sorgen machen und den Langschläfern kein schlechtes Gewissen, denn die Produktivität bleibt genauso hoch wie im Büro. Das ist das Ergebnis einer Studie aus Schweden, die bei „BMC Public Health“ erschienen ist.

Frau süßt ihren Kaffee mit Süßstoff.

30.03.2021

Ist Süßstoff gesünder als Zucker?

Künstliche Süßstoffe sind in vielen Lebensmitteln und Getränken enthalten. Diskussionen darüber, ob sie der Gesundheit schaden oder beim Abnehmen helfen, halten nach wie vor an. Acht Experten haben sich dieser Frage gewidmet und sind zu dem Ergebnis gekommen, dass sie nicht schaden, aber auch kaum positive Effekte haben.

Frau wird geimpft, trägt eine Maske.

30.03.2021

Covid-19: Ist eine regelmäßige Impfung notwendig?

Neue Varianten des Coronavirus SARS-CoV-2 lassen befürchten, dass die jetzigen Impfstoffe irgendwann nicht mehr ausreichend wirksam sein werden. Dann müsste man sich ähnlich wie bei der Virusgrippe regelmäßig impfen lassen, damit der Impfschutz aufrechterhalten bleibt. Forscher der Berliner Charité haben die Prognose abgegeben, dass dies in den ersten Jahren wahrscheinlich mehrfach der Fall sein wird, später dagegen seltener.

Frau am Strand, hält ein Auge mit einer Hand zu.

30.03.2021

Bindehautentzündung: Hilfe aus der Apotheke?

Nach einem Schönwetter-Wochenende stellen sich montags gerne Patienten mit folgenden Symptomen in der Apotheke vor: gerötete und tränende Augen. Sie klagen: "Jeder Lidschlag fühlt sich an, als ob Sandkörner über das Auge scheuern." Das sind die typischen Anzeichen einer Bindehautentzündung, einer sogenannten Konjunktivitis.

Zwei Menschen radeln auf einem Deich bei schönem Wetter.

29.03.2021

Sport verbessert den Schlaf – selbst wenn man das nicht spürt

Dass körperliche Betätigung die Schlafqualität verbessert, ist kein Geheimnis. Forscher haben in einer Untersuchung jedoch herausgefunden: Obwohl die Verbesserung deutlich messbar war, haben die Studienteilnehmer das kaum bemerkt.

Apotheker prüft ein Rezept.

29.03.2021

Rabattarzneimittel: Rekord-Einsparungen der Krankenkassen in 2020

Die Umsetzung der Rabattverträge mit Arzneimittelherstellern durch Apotheken hat den Krankenkassen im Jahr 2020 einen neuen Rekord bei den Einsparungen eingebracht. Mit 4,966 Milliarden Euro liegen die Minderausgaben leicht über denen des Vorjahres (2019: 4,965 Mrd. Euro).

Senioren sitzen an einem Tisch und spielen Karten.

29.03.2021

Gängige Alzheimer-Medikamente wirken besser als angenommen

Alzheimer-Medikamenten wird oft nur eine geringe Wirkung nachgesagt. Eine Studie aus Schweden zeigt nun, dass bestimmte Medikamente zur Behandlung von Alzheimer, sogenannte Cholinesterasehemmer, den Verfall der geistigen Fähigkeiten verlangsamen und die Sterblichkeit reduzieren.

Arzt impft Patientin.

29.03.2021

Grippe-Geimpfte bekommen seltener Covid-19

Bei Personen, die gegen Grippe geimpft waren, wurden deutlich weniger Coronavirus-Infektionen nachgewiesen als bei Ungeimpften. Warum das so ist, können die Wissenschaftler noch nicht vollständig erklären. Ihre Theorien dazu haben sie im „American Journal of Infection Control“ veröffentlicht.

Junge Frau, nutzt einen Akkubohrer um einen Ofen zu verschrauben.

27.03.2021

Handwerken in Corona-Zeiten: Zahl der Verletzungen steigt

Zurzeit verbringen viele Menschen mehr Zeit zu Hause als üblich und nutzen diese, um Renovierungsarbeiten in Angriff zu nehmen. Wer keine Erfahrungen damit hat, muss jedoch besonders vorsichtig sein: Unfallchirurgen haben im vergangenen Jahr rund ein Drittel mehr Handwerkerverletzungen in der Notaufnahme behandelt als sonst. Lesen Sie hier, worauf es ankommt und wie man bei Notfällen richtig reagiert.

Foto von Pommes mit Ketchup aus der Imbissbude.

26.03.2021

Wer häufig außer Haus isst, stirbt früher

Personen, die häufig außer Haus in Restaurants oder Imbissbuden essen, haben offenbar ein höheres Risiko für einen vorzeitigen Tod. Das geht aus einer aktuellen US-Studie hervor.

Ältere Frau wird von einer jungen Ärztin geimpft, beide tragen eine Maske.

26.03.2021

Corona-Impfstoff von AstraZeneca ist wirksamer als gedacht

Für den Covid-19-Impfstoff der Firma AstraZeneca gibt es neue Daten einer Phase-III-Studie: Laut Angaben des Unternehmens konnte die Impfung eine symptomatische Erkrankung zu 76 Prozent verhindern. Das gelte auch für Senioren. Vor schweren Covid-19-Verläufen soll der Impfstoff zu 100 Prozent schützen.

Junge, ca. 13 bis 14 Jahre alt, ist traurig.

26.03.2021

Jugendliche belastet die Corona-Pandemie stark

Während der Corona-Pandemie plagen Zukunftsängste und Einsamkeit viele Jugendliche, und sie haben das Gefühl, von der Politik nicht gehört zu werden. Das geht aus zwei Umfragen unter insgesamt mehr als 12.000 Jugendlichen in Deutschland hervor.

Junge Frau, lehnt sich mit einem Kaffee an eine Brüstung, sportliches Outfit.

26.03.2021

Starker Kaffee vor dem Training kurbelt die Fettverbrennung an

Eine Tasse starker Kaffee eine halbe Stunde vor dem Ausdauertraining steigert die Fettverbrennung deutlich. Besonders stark ist der Effekt am Nachmittag, wie eine kleine Studie aus Spanien zeigt.

Junge Frau sitzt vor einem Laptop und ist im Begriff, einen Selbsttest zu machen.

26.03.2021

Corona-Schnelltest: Die wichtigsten Infos im Überblick

Die ersten Corona-Schnelltests sind in Apotheken und Drogerien erhältlich. Wie verlässlich sie sind, was bei der Anwendung zu beachten ist und was bei einem positiven Testergebnis zu tun ist, lesen Sie hier.

Foto von abgeheilter Narbe.

26.03.2021

Narben richtig pflegen

Oberflächliche Verletzungen wie Schürfwunden heilen meist ohne sichtbare Folgen aus. Reicht eine Wunde bis in tiefere Hautschichten, bleibt jedoch unvermeidlich eine Narbe zurück. Das spätere Narbenbild lässt sich aber durch eine rechtzeitige Behandlung verbessern.

Junge Frau mit Maske, draußen im Frühling.

25.03.2021

Heuschnupfen: Masken sind für Allergiker doppelt nützlich

Der Mund-Nasenschutz verringert nicht nur die Ausbreitung der Coronaviren, sondern kann auch Pollen zurückhalten und damit bei Menschen mit Heuschnupfen die Reaktion auf Pollen von Frühblühern und Bäumen reduzieren.

Gruppe von Freunden sitzt um einen Couchtisch herum und isst zusammen.

25.03.2021

Steigende Corona-Zahlen: Private Treffen sind die Hauptursache

Die dritte Welle läuft: Die Covid-19-Fallzahlen steigen seit Wochen wieder deutlich an, auch die Intensivstationen der Krankenhäuser werden wieder voller. Wie kommt es zu den vielen Ansteckungen? Das Robert Koch-Institut (RKI) gibt einen Überblick.

Frau macht auf dem Boden eine Plank, Mann setzt ihr ein kleines Kind auf den Rücken.

25.03.2021

Jede Stunde aufstehen und fünf Minuten bewegen

Arbeiten im Home-Office und keine Verabredungen mit Freunden mehr – viele Menschen haben ihren gewohnten Tagesablauf während der Lockdowns verlassen und bewegen sich deutlich weniger als zuvor. Forscher raten dazu, sich pro Stunde fünf Minuten lang zu bewegen, um die Inaktivität durch die Corona-Pandemie zu kompensieren.

Frau mit Smartphone in der Hand.

25.03.2021

Neues E-Rezept ab 2022: So könnte es aussehen

Ab Januar 2022 sollen Verschreibungen für Medikamente in Deutschland nur noch über das digitale E-Rezept abgewickelt werden. Die Patienten sollen die zu den E-Rezepten gehörenden QR-Codes aber nicht nur über Smartphone-Apps in die Apotheke bringen können, sondern auch ausgedruckt. Für dieses neue „Papierrezept“ gibt es nun einen ersten Entwurf, den die Pharmazeutische Zeitung vorgestellt hat.

Seniorin mit Maske, wird von Ärztin geimpft.

25.03.2021

Termin-Rechner: Wann werde ich gegen Covid-19 geimpft?

Die Corona-Impfungen gehen in Deutschland nur schleppend voran, vor allem im Vergleich zu anderen Ländern wie Israel, Großbritannien oder den USA. Mit dem Online-Tool „Corona-Impfrechner“ des Start-ups Omni Calculator kann man berechnen, wann der eigene Impftermin anstehen könnte.

Frau liegt im Bett und hält sich die Ohren zu.

24.03.2021

Hörverlust und Tinnitus: Covid-19 schadet auch den Ohren

Hörverlust, Tinnitus und andere Symptome, die mit dem Ohr zu tun haben, sind bei Covid-19-Patienten offenbar keine seltene Folge. Darauf deutet eine neue Metaanalyse von Forschern aus Großbritannien hin.

Wurst hängt ein einer Leine vor schwarzem Hintergrund.

24.03.2021

Verarbeitetes Fleisch erhöht das Risiko für Demenz

Wenn Fleisch durch Salzen, Räuchern oder Reifen im Geschmack verbessert oder haltbar gemacht wird, spricht man von verarbeitetem Fleisch. Wissenschaftler haben beobachtet, dass Menschen, die viel davon essen, deutlich häufiger an Demenz erkranken.

Senior betrachtet Tablette.

24.03.2021

Jeder Zweite nimmt verordnete Medikamente nicht richtig ein

Fast die Hälfte aller Patienten nimmt seine ärztlich verordneten Arzneimittel in der Langzeittherapie gar nicht oder nicht richtig ein. Hier bestehe großer Handlungsbedarf, sagt Gabriele R. Overwiening, Präsidentin der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände eV.

Seniorin mit Maske, schaut aus dem Fenster.

24.03.2021

Covid-19: Ältere Menschen erkranken häufiger zwei Mal

Die meisten Menschen, die schon einmal mit dem Coronavirus infiziert waren, stecken sich kein zweites Mal an. Bei älteren Menschen kommt es dagegen häufiger zu solchen Reinfektionen. Das unterstreicht, dass Personen über 65 Jahre einen besonderen Schutz benötigen.

Schulter mit einer Sonne aus Sonnencreme.

23.03.2021

Krebs-Risiko: Alte Sonnencreme besser aussortieren

Richtig angewendet, schützt Sonnencreme zuverlässig vor Hautschäden durch UV-Strahlung. Doch alte Produkte aus dem Vorjahr könnten mehr schaden als nutzen: Mit der Zeit zerfällt der oft in Sonnencremes enthaltene UV-Filter Octocrylen in den krebserregenden Stoff Benzophenon. Das stellten französische Forscher fest.

Lehrerin mit Maske steht an der Tafel und erklärt ihren Schülern eine Matheaufgabe.

23.03.2021

Wie hoch ist die Corona-Gefahr an Schulen wirklich?

Wenn in der Schule konsequent auf das Tragen von Masken, Händewaschen und Distanz geachtet wird, regelmäßig Tests durchgeführt und Kontakte verfolgt werden, ist eine Übertragung von Covid-19 in der Schule selten – sogar, wenn es zu Kontakten mit positiv getesteten Personen gekommen ist. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung aus den USA, die im Wochenreport der amerikanischen Gesundheitsbehörde veröffentlicht wurde.

Ältere Frau, liegt im Bett und legt einen Arm über ihr Gesicht.

23.03.2021

Schlafstörungen begünstigen Gewichtszunahme in den Wechseljahren

Forscher sind der Meinung, dass nicht nur die Veränderungen des Östrogenspiegels, sondern auch Schlafstörungen dazu führen, dass Frauen in den Wechseljahren an Gewicht zunehmen. Das berichteten sie auf der Jahrestagung der amerikanischen Fachgesellschaft für Endokrinologie.

Eine Schüssel mit Müsli und Obst.

23.03.2021

Frühstücken senkt das Risiko für Typ-2-Diabetes

Menschen, die vor 8:30 Uhr am Morgen essen, haben einen niedrigeren Blutzuckerspiegel und eine geringere Insulinresistenz als Spät-Frühstücker. Das könnte das Risiko für Typ-2-Diabetes verringern, wie Wissenschaftler auf der virtuellen Jahrestagung der amerikanischen Fachgesellschaft für Endokrinologie berichteten.

Portraitfoto von Professor Dr. Andreas Greinacher aus Greifswald.

22.03.2021

Covid-19-Impfung: Behandlung für Hirnvenenthrombosen entdeckt

Deutsche Forscher haben offenbar binnen weniger Tage einen Erfolg bei der Erforschung der Ursache und der Suche nach einer Behandlung von Hirnvenenthrombosen erzielt. In seltenen Fällen wurde diese Nebenwirkung nach der Covid-19-Impfung mit dem AstraZeneca-Impfstoff beobachtet.

Mann hält einen Covid-19-Schnelltest in die Kamera

22.03.2021

Wo gibt es Corona-Schnelltests zu kaufen?

Seit Anfang März sind Corona-Schnelltests für den Eigengebrauch in Apotheken, Drogerien und Supermärkten erhältlich. In der Praxis ist es jedoch mitunter nicht leicht, an einen Test zu kommen. Bei den Discountern sind sie oft schnell ausverkauft, und in Apotheken stehen bisher meist nur Großpackungen zur Verfügung. Woran hängt's?

Gutgelaunte Familie mit zwei kleinen Kindern sitzt zusammen auf dem Küchenfußboden.

22.03.2021

Covid-19 in der Familie: Stecken sich Eltern häufiger an?

Eltern mit kleinen Kindern haben häufiger Erkältungen als Erwachsene ohne Kinder. Ob das auch für Covid-19 gilt, haben britische Wissenschaftler untersucht. Zumindest während der ersten Welle lag das Infektionsrisiko demnach für Erwachsene mit Kindern nicht höher als bei Kinderlosen, schreiben die Studienautoren in der Fachzeitschrift „The BMJ“.

Arzt tastet das Handgelenk eines Patienten.

22.03.2021

Karpaltunnelsyndrom: nicht zu lange abwarten

Wenn die Finger in der Nacht kribbeln, können eingeklemmte Nerven im Bereich der Handwurzel die Ursache sein – ein sogenanntes Karpaltunnelsyndrom. Aus dem anfänglichen Kribbeln im Schlaf kann sich auf Dauer ein Taubheitsgefühl entwickeln, das sich im Alltag und bei der Arbeit störend auswirkt. Handchirurgen des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden raten dazu, ein Karpaltunnelsyndrom rechtzeitig behandeln zu lassen.

Frau, macht einen Aufguss in der Sauna.

20.03.2021

Starke Abwehrkräfte: von Abhärten bis Zink

Mit gestählter Abwehr alle Krankheitskeime abprallen lassen und gesund durch die Erkältungssaison kommen: Das möchte jeder gern. Doch das Immunsystem lässt sich nicht passiv stärken. Eigenes Zutun ist gefragt, um das Erkrankungsrisiko zu senken. Welche oft empfohlenen Maßnahmen dabei wirklich etwas taugen, haben Wissenschaftler überprüft.

Szene aus einem Krankenhaus.

19.03.2021

Warum Covid-19-Infizierte oft Thrombosen bekommen

Mediziner rätseln schon länger, warum Personen, die wegen Covid-19 auf der Intensivstation behandelt werden, auffällig oft Thrombosen bekommen. Es liegt wahrscheinlich daran, dass im Zuge der Infektion Antikörper gebildet werden, die mit Blutplättchen reagieren und deren Bereitschaft zur Bildung von Blutgerinnseln erhöhen. Das berichten Wissenschaftler aus Tübingen in dem Fachmagazin „Blood“.

Mann, trocknet seine Hände in einem Handtrockner.

19.03.2021

Händetrockner sind unhygienischer als Papierhandtücher

Sogenannte Jet-Händetrockner verteilen Bakterien auf der Kleidung, und im Vergleich zu Papierhandtüchern verbleiben auch mehr Keime auf schlecht gewaschenen Händen, mit denen dann andere Oberflächen berührt werden. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung, die in der Zeitschrift „Infection Control & Hospital Epidemiology“ veröffentlicht wurde.

Mann, sitzt auf seinem Bett und schüttet eine Tablette aus einer Dose in seine Hand.

19.03.2021

Viele Senioren nehmen Medikamente, die das Sturzrisiko erhöhen

Ärzte verordnen älteren Menschen immer häufiger Medikamente, die das Sturzrisiko erhöhen. Das berichten Forscher aus den USA, die die Verschreibungen zwischen 1999 und 2017 unter die Lupe genommen hatten. Im selben Zeitraum hat sich die Todesrate durch Stürze mehr als verdoppelt.

Junge Frau mit Maske erhält eine Impfung.

18.03.2021

EMA gibt grünes Licht für Corona-Impfstoff von AstraZeneca

Der Nutzen des Covid-Impfstoff von AstraZeneca übertrifft alle möglichen Risiken bei weitem. Zu diesem Schluss kommt die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) nach intensiver Überprüfung des Impfstoffs auf mögliche Zusammenhänge mit einer seltenen Form von Thrombose. Künftig soll es jedoch einen Warnhinweis in der Liste der möglichen Nebenwirkungen geben.

Mann, hält sich sein Knie vor Schmerzen.

18.03.2021

Neue Therapie bei Arthritis im Knie

Bei Arthritis im Knie lässt sich schnell und langanhaltend eine Schmerzlinderung erzielen, indem die Durchblutung durch eine Katheterbehandlung reduziert wird. Das Verfahren nennt sich Gelenkembolisation und lässt Entzündungen zurückgehen. Dies berichten US-Wissenschaftler der Gesellschaft für interventionelle Radiologie auf der Jahrestagung in Fairfax.

Mutter mit neugeborenem Baby auf der Brust.

18.03.2021

Corona-Pandemie: Frühgeborene nicht von der Mutter trennen

Neue Forschungsergebnisse der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zeigen, dass die Covid-19-Pandemie die Qualität der Versorgung früh geborener Babys stark beeinträchtigt. Der enge Kontakt zwischen Müttern und Neugeborenen könnte mehr als 125.000 Menschenleben retten.

Älterer Mann, sitzt auf Bettkante, stützt den Kopf in die Hände.

17.03.2021

Sex nach Schlaganfall macht häufig Probleme

Überlebende von Schlaganfällen haben oft Schwierigkeiten mit ihrem Sexualleben, und dies kann sich auch außerhalb des Schlafzimmers auswirken. Dabei sind es weniger körperliche Einschränkungen, die zu Beeinträchtigungen führen, sondern eher die Selbstwahrnehmung und andere Ängste.

Mutter mit Baby im Arm, lehnt gestresst an der Wand.

17.03.2021

Weniger Stress, weniger Fast Food

Wer besser mit stressigen Situationen umgehen kann, greift offenbar auch seltener zu Burger, Pommes, Chips und anderen ungesunden Lebensmitteln. Darauf deutet eine Studie mit übergewichtigen Müttern hin, die an einem 16-wöchigen Programm zur Stressbewältigung teilnahmen. Die Ergebnisse sind im Fachmagazin „Nutrients“ veröffentlicht.

Junge Frau liegt im Bett und schläft.

17.03.2021

Warum sich nicht jeder an seine Träume erinnern kann

Französische Wissenschaftler haben herausgefunden, warum sich manche Menschen häufig an ihre Träume erinnern können und andere nur selten. Offenbar reagieren jene, die sich gut erinnern können, sensibler auf von außen kommende Reize und wachen daher nachts häufiger auf – eine wichtige Voraussetzung dafür, sich an seine Träume zu erinnern.

Ältere Frau mit Übergewicht auf einem Laufband.

17.03.2021

Typ-2-Diabetes: Gesunder Lebensstil hilft nicht immer

Bei Menschen mit Übergewicht oder Fettleibigkeit und Typ-2-Diabetes wird in der Regel zunächst versucht, die Erkrankung durch einen Gewichtsverlust und mehr körperliche Aktivität in den Griff zu bekommen. Während sich dies bei den meisten Diabetikern positiv auf das Herz-Kreislauf-System auswirkt, profitieren manche Menschen nicht davon.

iStock.com/Mongkolchon Akesin

16.03.2021

Nach Impf-Stopp: EMA verteidigt Astra-Zeneca-Impfstoff

Nach neuen Meldungen zu Thrombosen der Hirnvenen in Zusammenhang mit dem Covid-Impfstoff der Firma AstraZeneca hat Deutschland die Impfungen vorerst ausgesetzt. Dabei handele es sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme, so Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. Die Europäische Arzneimittelbehörde prüft nun die Vorfälle, verteidigt den Impfstoff aber weiterhin.

Frau ihm Gespräch mit einer Gynäkologin.

16.03.2021

Ist es Krebs? Was ein positiver HPV-Test bedeutet

Gebärmutterhalskrebs wird fast immer durch eine Infektion mit Humanen Papillomviren (HPV) verursacht, die in der Bevölkerung weit verbreitet sind und sexuell übertragen werden. Seit Januar 2020 ist ein HPV-Test für Frauen ab 35 Jahren Bestandteil der Früherkennungsuntersuchung: Alle drei Jahre wird ein Abstrich vom Muttermund nicht nur auf Zellveränderungen, sondern auch auf HPV untersucht. Ein Nachweis von HPV ist aber kein Grund zur Panik.

Lesen Sie hier, was einzelne Blutwerte bedeuten.

16.03.2021

Die wichtigsten Blutwerte auf einen Blick

Im Blut lässt sich vieles feststellen, was mit der Gesundheit zusammenhängt. Lesen Sie hier, was die Werte bedeuten.

Hände halten eine Tablette und ein Glas Wasser.

16.03.2021

Betablocker verursachen keine Depressionen

Betablocker, mit denen verschiedene Herz-Kreislauf-Erkrankungen behandelt werden, erhöhen nicht die Wahrscheinlichkeit für Depressionen. Es könnte jedoch sein, dass die Schlafqualität durch die Medikamente beeinträchtigt wird. Dies geht aus neuen Forschungsergebnissen hervor, die in der Zeitschrift „Hypertension“ veröffentlicht wurden.

Müsli-Schale mit Obst auf einem Tisch.

16.03.2021

Sanfte Mittel gegen einen trägen Darm

Menschen mit Diabetes haben oft das Problem, dass die Verdauung nicht mehr so reibungslos funktioniert. Es kann bis zu 72 Stunden von der Nahrungsaufnahme bis zur Ausscheidung dauern. Das ist sehr lang. Doch wer Abhilfe schaffen möchte, bekommt in der Apotheke Unterstützung.

Hand hält ein Puzzelstück.

15.03.2021

Zellen aus dem Knochenmark unterstützen Heilung nach Schlaganfall

Eine einfache, zellbasierte Therapie könnte Menschen nach einem Schlaganfall bei der Genesung unterstützen: Bei Patienten, denen körpereigene Knochenmarkszellen injiziert wurden, verringerten sich die Hirnverletzungen innerhalb von drei Monaten erheblich.

Frau, liegt im Bett mit Fieberthermometer.

15.03.2021

Wie sich Coronavirus, Grippe und Erkältung unterscheiden

Bei Symptomen wie Fieber, Husten, Schnupfen und Kopfschmerzen fürchten aktuell viele, dass sie sich mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 angesteckt haben. Gibt es spezielle Symptome? Bei einem Vergleich sprechen bestimmte Merkmale für Corona und erlauben eine erste Unterscheidung von der Grippe oder einer Erkältung. Endgültige Klarheit schafft jedoch nur ein Test.

Mutter mit Zwillingsbabys auf ihrem Schoß.

15.03.2021

Mehr Zwillinge als je zuvor

Derzeit werden mehr Zwillinge geboren als jemals zuvor: Jedes Jahr kommen weltweit etwa 1,6 Millionen Zwillinge zur Welt, jedes 42. geborene Kind ist ein Zwilling. Das besagt eine globale Studie, die der Fachzeitschrift „Human Reproduction“ erschienen ist.

Junge blonde Frau, trinkt ein Glas Wasser.

15.03.2021

Wenn die Blasenentzündung immer wiederkommt

Brennen beim Wasserlassen, Schmerzen im Unterleib und ständig das Gefühl, auf die Toilette zu müssen: Die Symptome einer Blasenentzündung kennen viele Frauen aus eigener Erfahrung. Oft flammt die Infektion nach kurzer Zeit erneut auf und entwickelt sich zum regelrechten "Dauerbrenner".

Junge Frau, sitzt am Schreibtisch, schaut auf ihr Smartphone.

15.03.2021

Apotheke digital: Guter Service dank schneller Daten

Digitale Unterstützung ist aus den Apotheken heutzutage nicht mehr wegzudenken, wenn Arzneimittel und Informationen rasch zum Patienten gelangen sollen. Hier drei Beispiele dazu.

Mann, hält große Kiste mit Lebensmitteln in den Händen.

13.03.2021

Lebensmittel liefern lassen

Lebensmittel können schwer sein! Wäre es nicht angenehm, man würde sie bestellen und ein Lieferdienst brächte sie bis an die Haustür? Solche Angebote gibt es, und nicht nur ältere Menschen können davon profitieren.

Forscher beim Forschen.

12.03.2021

Vierter Corona-Impfstoff in der EU zugelassen

Zwischen Empfehlung und Zulassung lagen nur wenige Stunden: Der Covid-19-Impfstoff der Firma Janssen darf ab sofort in der EU verimpft werden. Dazu reicht eine Dosis. Deutschland soll 36,7 Millionen Dosen bekommen, geliefert wird aber erst ab Mitte April.

Mann, hält sich die Hände an den Po.

12.03.2021

Was bei Hämorrhoiden hilft

Schon das Wort Hämorrhoiden richtig zu schreiben, ist nicht einfach. Mitunter gilt das auch für die Behandlung. Doch es gibt Möglichkeiten, bei juckenden und schmerzhaften Blutgefäßen im Analbereich etwas zur Linderung zu tun.

Ältere Frau, sitzt auf einer Fensterbank und raucht.

12.03.2021

Rauchen hilft nicht gegen Stress – im Gegenteil

Viele Raucher greifen zur Zigarette, wenn sie sich gestresst fühlen. Deshalb befürchten sie, dass ein Rauchstopp psychische Probleme verschärfen. Der Ausstieg scheint jedoch das psychische Wohlbefinden eher zu steigern. Das zeigt eine hochwertige Untersuchung, die in der „Cochrane Library“ erschienen ist.

Welpe, hält seine Pfoten an die Hände eines Menschen.

11.03.2021

Hundepfoten sind hygienischer als die Schuhsohlen ihrer Besitzer

Tausende Menschen in Europa, zum Beispiel mit einer Seh- oder Hörbehinderung, haben einen Assistenzhund, der sie im Alltag unterstützt. In Geschäften, Krankenhäusern und öffentlichen Einrichtungen haben ihre Besitzer jedoch häufig Probleme, ihre Hunde mitzunehmen. Eine Studie zeigt nun, dass mangelnde Hygiene keine Begründung dafür sein kann, denn die Hundepfoten sind sauberer als die Schuhsohlen ihrer Besitzer.

Zwei Gläser mit Cola und Eis auf dunklem Hintergrund.

11.03.2021

Zuckersteuer in Großbritannien zeigt Wirkung

Ein Jahr nach Einführung einer Steuer auf zuckerhaltige Getränke in Großbritannien kauften die Menschen zwar noch dieselbe Menge an Erfrischungsgetränken, nahmen daraus aber deutlich weniger Zucker auf. Das berichten Wissenschaftler in einer vom Fachblatt „BMJ“ veröffentlichten Studie.

Mann, legt weiße Wäsche in eine Waschmaschine.

11.03.2021

Coronavirus bleibt auf Textilien bis zu 3 Tagen infektiös

Das neuartige Coronavirus kann auf Polyester bis zu 72 Stunden überleben, auf Baumwolle bleibt es 24 Stunden lang infektiös. Das haben Forscher aus Großbritannien in Versuchen mit verschiedenen Textilien herausgefunden. Dabei zeigte sich auch, dass das Virus durch gängige Waschmittel und einer Wassertemperatur von mindestens 40 Grad beseitigt werden kann. Trotzdem ist Vorsicht geboten.

Ältere Frau, liegt auf dem Rücken auf einer Yogamatte und hat die Knie zum Brustkorb angewinkelt.

11.03.2021

Lesertelefon: Hilfe bei Osteoporose

Bei Osteoporose baut sich über Jahre hinweg die Knochensubstanz ab. In der Folge werden die Knochen brüchig und das Risiko für Brüche steigt erheblich. Vor allem Frauen nach den Wechseljahren sind betroffen, aber auch Männer können erkranken. Nicht selten ist die Osteoporose ein Zufallsbefund, zum Beispiel bei einer Röntgenuntersuchung oder weil Betroffene über Rückenschmerzen klagen. Mehr zur Behandlung und Prävention von Osteoporose erfahren Interessierte am Donnerstag, 11. März 2021, am kostenlosen Lesertelefon.

Blütenstaub einer Hasel.

10.03.2021

Pollenflug erhöht die Covid-19-Gefahr

Die beginnende Allergie-Saison erhöht offenbar das Risiko, sich mit dem neuartigen Coronavirus zu infizieren. Dies zeigt eine neue Studie unter der Leitung von Forschenden der Technischen Universität München (TUM) und des Helmholtz Zentrums München. Schützen können sich Risikopatienten, indem sie auch draußen Staubfiltermasken tragen.

DGLimages/iStockphoto

10.03.2021

Schwarzer und grüner Tee senken den Blutdruck

Forscher aus Kalifornien haben eine Erklärung dafür gefunden, warum grüner und schwarzer Tee blutdrucksenkend wirken: Bestandteile der Tees stellen die Blutgefäße weit, indem sie Ionenkanäle in der Blutgefäßwand aktivieren, die bewirken, dass sich die Gefäßmuskulatur entspannt.

Muskulöser Mann im Fitnessstudio.

10.03.2021

Anabolika beeinträchtigen die Hodenfunktion noch Jahre später

Der illegale Gebrauch von Steroiden zum Muskelaufbau bringt nicht nur während der Einnahme gefährliche Nebenwirkungen mit sich. Auch noch Jahre später können die Medikamente die Hodenfunktion beeinträchtigen, wie eine aktuelle Studie aus den USA zeigt.

Junge Frau sitzt auf einer Skateranlage.

10.03.2021

Weniger Sport in der Pandemie führt zu Depressionen

Covid-19 hat den Lebensstil vieler Menschen stark verändert. Das führt unter anderem dazu, dass Depressionen zunehmen. Besonders eine geringere körperliche Aktivität ist stark mit der seelischen Gesundheit verbunden, wie eine aktuelle Studie zeigt. Den Ergebnissen zufolge reicht es aber nicht, einfach kurzfristig mehr Sport zu treiben, um die psychische Gesundheit wiederherzustellen.

Junge Frau, Maske in der Hand, schaut traurig nach unten.

09.03.2021

Covid-19-Impfung macht nicht unfruchtbar

Beiträge in sozialen Medien schüren die Befürchtung, dass die Impfstoffe gegen Covid-19 Unfruchtbarkeit verursachen. Viele dieser Posts wurden schon wieder entfernt, nachdem sie als Fehlinformationen gekennzeichnet wurden. Experten erläutern, warum es sich bei dieser Behauptung um Fake News handelt.

Foto von einer Zecke auf einem grünen Blatt.

09.03.2021

Neue Risikogebiete: Hier ist die FSME-Gefahr groß

In Bayern, Baden-Württemberg, Sachsen, Südhessen, im südöstlichen Thüringen und einzelnen Regionen in Mittelhessen, Rheinland-Pfalz, Niedersachsen und im Saarland besteht ein Risiko für eine FSME-Infektion durch Zecken. Aktuell sind 169 Stadt- oder Landkreise FSME-Risikogebiete, darunter fünf neue.

Junger Mann, liegt im Bett und schaut auf sein Handy.

09.03.2021

Handysucht: Fast jeder zweite Student ist betroffen

Eine Befragung von über 1000 jungen Erwachsenen in Großbritannien zeigte bei knapp 40 Prozent Symptome einer Handy-Sucht. Die Abhängigkeit schien bei ihnen auch den Schlaf negativ zu beeinträchtigen.

Junge Frau trinkt ein großes Glas Rotwein.

09.03.2021

Warum Alkohol für Frauen gefährlicher ist

Alkohol ist schädlich für unseren Körper: Das Zellgift greift alle Organe im Körper an und kann Krankheiten wie Krebs, Bluthochdruck, Übergewicht und Impotenz hervorrufen. Frauen sind dabei stärker gefährdet als Männer, berichtet die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).

Junge Frau mit Maske, lässt sich impfen.

08.03.2021

Impfbereitschaft der Deutschen steigt

Die Impfbereitschaft der Deutschen steigt: Vor allem gegen Grippe, Pneumokokken und Gürtelrose haben sich im vergangenen Jahr deutlich mehr Menschen impfen lassen als in den Jahren zuvor. Das geht aus Daten der gesetzlichen Krankenkassen und der Apothekenrechenzentren hervor.

Foto von blauem Auge einer Frau.

08.03.2021

Herzkrankheiten sind am Auge erkennbar

Mit Hilfe der optischen Kohärenztomographie können Ärzte den Augenhintergrund in hoher Auflösung untersuchen. Auf diese Weise lassen sich möglicherweise auch Herzerkrankungen erkennen, denn Forscher haben mit dieser Methode typische Auffälligkeiten entdeckt, die mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen einhergehen.

Familie mit zwei Kindern, strecken alle ihre Beine in die Luft.

08.03.2021

So wird man Warzen los

Warzen sind lästig, aber in der Regel harmlos. Oft heilen sie spontan ab, manchmal muss man jedoch nachhelfen.

Ältere Frau, liegt im Bett und kann nicht schlafen.

06.03.2021

Rezeptfreie Schlafmittel nicht länger als 2 Wochen nehmen

Bei Schlafstörungen können rezeptfreie Medikamente aus der Apotheke helfen. Sie sollten aber nur eingenommen werden, wenn andere, nicht-medikamentöse Maßnahmen nicht ausreichen. Denn: Rezeptfrei heißt nicht harmlos.

Mann und Frau, liegen zusammen im Bett und lächeln.

05.03.2021

Chinesisches Kraut als Verhütungsmittel für Männer?

Eine Substanz aus der in China heimischen Pflanze namens „Wilfords Dreiflügelfrucht“ könnte eine wirksame Verhütungsmethode für Männer sein, die ganz ohne Hormone funktioniert. Forscher haben den Wirkstoff bereits erfolgreich an Tieren getestet.

Mann, steht in der Küche und schneidet Gemüse.

05.03.2021

Wie sich der Lebensstil auf unsere Psyche auswirkt

Dass sich ein gesunder Lebensstil positiv auf die Stimmung auswirkt, wurde schon in vielen Studien untersucht. Eine einzige Strategie, die für jeden Menschen passt, gibt es aber vermutlich nicht: Laut einer neuen Studie ist je nach Alter und Geschlecht eine individuell angepasste Ernährungs- und Lebensweise optimal.

Frau, juckt sich am Nacken.

05.03.2021

Lichttherapie: Juckreiz mit UV-Strahlen bekämpfen

Jeder Fünfte leidet mindestens einmal im Leben unter quälendem Juckreiz, der über Wochen anhält und das Wohlbefinden massiv beeinträchtigen kann. Dr. Simon Müller vom Universitätsspital Basel stellte auf einer Tagung der Schweizer Dermatologen die Vorzüge einer altbewährten Methode heraus: UV-Licht.

Frau hält eine Flasche Nasenspray in der Hand.

05.03.2021

Abhängig von Nasenspray – was tun?

Bei Schnupfen die verstopfte Nase freizumachen, ist auf jeden Fall sinnvoll. Man bekommt nicht nur wieder besser Luft, sondern vermeidet auch das Atmen durch den Mund. So schützt man den Rachen vor dem Austrocknen und erschwert es Erkältungsviren, in den Körper einzudringen. Zu oft darf man Nasenspray aber nicht anwenden.

Frau, hält sich Gemüse vor das Gesicht.

04.03.2021

Schwächt eine vegane Ernährung die Knochen?

Immer mehr Menschen verzichten auf sämtliche tierische Produkte – eine Ernährungsweise, die allgemein als gesund eingeschätzt wird. Eine neue Studie des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) zeigt jedoch, dass möglicherweise die Knochengesundheit darunter leidet: In Knochenmessungen mittels Ultraschall erzielten Veganerinnen und Veganer schlechtere Werte als Personen, die sich von Mischkost ernährten.

Frau, sitzt auf einem Bett und hält ihre Hände gegen den Unterleib.

04.03.2021

Harnwegsinfekt: Forscher arbeiten an einer neuen Impfung

Harnwegsinfekte sind nicht nur schmerzhaft, sondern manchmal auch schwer loszuwerden. US-Forscher verfolgen nun eine neue Impfstrategie, mit der die Erreger von Harnwegsinfektionen an Ort und Stelle bekämpft werden sollen.

Frau erhält einen Nasenabstrich von einer medizinischen Fachkraft.

04.03.2021

Corona-Strategie: Ein kostenloser Schnelltest pro Woche

Die Ergebnisse des gestrigen Corona-Gipfels stehen fest: Künftig darf sich jeder Bürger auch ohne Symptome mindestens einmal pro Woche kostenlos auf das Coronavirus testen lassen. Die Schnelltests sollen in Testzentren, Apotheken und Arztpraxen angeboten werden.

Mutter, umarmt ihre krebskranke Tochter.

04.03.2021

Krebs: Sterberate hängt vom Stadtteil ab

Eine Auswertung des Hamburgischen Krebsregisters zeigt, dass sich der Anteil derjenigen, die fünf Jahre nach ihrer Krebs-Diagnose noch am Leben sind, je nach Stadtteil um bis zu 15 Prozent unterschieden kann. Das berichten Wissenschaftler in der Fachzeitschrift „The Lancet Regional Health – Europe 2021“.

Buntes Obst und Gemüse auf einem Holztisch.

03.03.2021

5 Portionen Obst und Gemüse pro Tag verlängern das Leben

Fünf Portionen Obst und Gemüse pro Tag gehen zwei großen Studien zufolge mit einem längeren Leben einher. Optimal scheint es zu sein, wenn es sich dabei um zwei Portionen Obst und drei Portionen Gemüse handelt. Aber nicht alle Obst- und Gemüsesorten sind gleichermaßen von Nutzen.

Ältere Frau, misst ihren Blutdruck.

03.03.2021

Blutdruck: Ist der obere oder untere Wert wichtiger?

Die Antwort auf diese Frage hängt ein Stück weit vom Alter ab: Der obere (systolische) Wert wird allgemein als der wichtigere betrachtet, weil er am meisten über das Risiko aussagt, an schwerwiegenden Herz-Kreislauf-Problemen zu erkranken. Bei jüngeren Menschen ist jedoch auch der untere (diastolische) Blutdruckwert wichtig.

Junge Hände, halten Erdnüsse.

03.03.2021

Weniger Erdnussallergien bei Kindern

Geänderte Ernährungsempfehlungen und eine frühzeitige Einführung von Erdnüssen in die Säuglingsnahrung haben zu einem Rückgang der Erdnussallergie um 16 Prozent geführt. Dies zeigt eine neue Studie aus Australien.

Junge Pflegekraft, sitzt erschöpft am Boden.

03.03.2021

Pflegekräfte gehen häufig in Frührente

Pflegekräfte melden sich deutlich häufiger krank und gehen öfter gesundheitsbedingt in Frührente als der Durchschnitt der übrigen Beschäftigten. Das zeigt der Pflegereport für das Saarland der Krankenkasse Barmer, den Forscher der Universität Bremen für die Krankenkasse erstellt haben.

Elektronische Gesundheitskarte, auf Geld.

02.03.2021

Apotheke digital: Die elektronische Gesundheitskarte

Aus der einfachen Krankenkassenkarte wurde die elektronische Gesundheitskarte mit zusätzlichen, für Nutzer sehr hilfreichen Funktionen. Weitere sollen folgen. Hier ein kurzer Überblick dazu.

Älterer Mann mit Pillendose und einer Tablette in der Hand.

02.03.2021

Wer viele Medikamente einnehmen muss, braucht einen Plan

Wenn Patienten dauerhaft viele verschiedene Medikamente einnehmen müssen, steigt ihr Risiko für unerwünschte Neben- und Wechselwirkungen stark an. Apotheker bemängeln, dass es hier vielfach Versorgungslücken gibt, die für den Patienten gefährlich werden können.

Junge Frau mit Locken, lacht in die Kamera.

02.03.2021

Gute Laune hält gesund

Studien zeigen, dass negative Emotionen wie Wut, Feindseligkeit und Pessimismus mit einem höheren Risiko für Herzerkrankungen und einer schlechteren seelischen Gesundheit verbunden sind. Umgekehrt zeigt eine wachsende Zahl von Forschungsergebnissen, dass Gefühle wie Glück, Optimismus und Dankbarkeit zu einer besseren Gesundheit von Herz und Gehirn führen.

Junge Frau, legt ihren Kopf auf den Schreibtisch.

02.03.2021

Lockdown erschöpft vor allem berufstätige Frauen

Wie stark trägt die Corona-Pandemie zur emotionalen Erschöpfung bei? Das haben Forscher der Technischen Universität Chemnitz untersucht. Es zeigte sich, dass der Lockdown im vergangenen Frühjahr Frauen psychisch stärker belastete als Männer. Besonders ausgeprägt war dies, wenn die Frauen im Home Office arbeiteten.

Älterer Mann, spricht mit Ärztin.

02.03.2021

Darmkrebs-Screening reduziert Todesfälle um 70 Prozent

Wer eine Darmspiegelung zu Früherkennung von Darmkrebs in Anspruch nimmt, erkrankt zu 60 Prozent seltener als Personen, die auf diese Untersuchung verzichten. Das Risiko, an Darmkrebs zu sterben, sinkt sogar um 70 Prozent. Diese beeindruckenden Zahlen gehen aus einer großen Studie des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) hervor.

Senioren-Paar erhält Lebensmittel-Lieferung.

01.03.2021

Covid-19: Jeder Zweite hat ein hohes Risiko für einen schweren Verlauf

Eine bundesweite telefonische Befragung ergab, dass in Deutschland 36,5 Millionen Menschen zur Risikogruppe für einen schweren Covid-19-Verlauf zählen. Das ist mehr als die Hälfte der Bevölkerung ab 15 Jahren. 21,6 Millionen Menschen haben ein stark erhöhtes Risiko.

Weißbrot mit Marmelade.

01.03.2021

Schlechte Kohlenhydrate erhöhen das Herz-Risiko

Eine Ernährung mit Kohlenhydraten, die den Blutzucker stark ansteigen lassen, erhöht das Risiko für Herzinfarkte, Schlaganfälle und einen vorzeitigen Tod. Das zeigt eine der größten Ernährungsstudien mit Teilnehmern aus aller Welt, die im Fachblatt „New England Journal of Medicine“ erschienen ist.

Mann, sitzt vor dem Laptop, Faust geballt.

01.03.2021

Männer und Depressionen: Mehr Wut als Traurigkeit

Wie geht’s der Psyche, Mann? Eine Frage, der die Gesellschaft aus Sicht von Professorin Dr. Anne Maria Möller-Leimkühler zu wenig nachgeht. Die Sozialwissenschaftlerin, die an der Universität München lehrt, hat dazu ein Buch geschrieben. Nicht zuletzt, weil Männer dreimal häufiger als Frauen Selbstmord begehen. Wichtige Gründe dafür: Depressionen werden beim "starken Geschlecht" zu selten festgestellt und therapiert.

Drei Kinder, je auf einer Yogamatte.

01.03.2021

Yoga für Kinder: Zeit zum Entspannen

Yoga ist eine uralte indische Lehre, die Körper und Geist zusammenbringen soll. Die Kombination aus Achtsamkeit, Atem- und Körperübungen erfreut sich großer Beliebtheit: Millionen Menschen in Deutschland praktizieren Yoga, und auch Kinder können davon profitieren.

Frau mit blauem Pullover hält ein Glas Wasser und eine Tablette in den Händen.

01.03.2021

Placebo: Mehr als Psychologie

Dass eine Tablette ohne Wirkstoff zum Beispiel Schmerzen lindert, liegt am bekannten Placeboeffekt. Die Psyche allein reicht aber noch nicht, um das Phänomen vollständig zu erklären. Forscher sind nun weiteren Auswirkungen der "Scheinmedikamente auf der Spur.

Newsletter

Täglich oder einmal pro Woche: Der Newsletter von aponet.de bringt aktuelle Gesundheits-Nachrichten direkt in Ihr Postfach.

Anzeige
Anzeige

Wirksame Gesichtspflege bei Rosacea

Rötungen im Gesicht können unangenehm sein. Die sebamed Forschung hat eine spezielle Pflegeserie…

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Gewinnspiel

Machen Sie mit beim Gewinnspiel der Neuen Apotheken Illustrierten! Alle 14 Tage können Sie 500 Euro und attraktive Sachpreise gewinnen, wenn Sie die Rätselfrage richtig beantworten.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Heilpflanzenlexikon

Kompakte Informationen zu über 130 bekannten Heilpflanzen gibt es in diesem Lexikon.

Gesunde Rezepte

Leckere und gesunde Rezepte von A bis Z mit Nährwertangaben.

nach oben
Notdienst finden